Icon Betriebswirtschaft

Betriebswirtschaft (Marketing & Absatz) Studien zum Konsumentenverhalten

ISSN 1613-9100 | 89 lieferbare Titel | 88 eBooks
 Doktorarbeit: Die Relevanz der Kennzeichnung als biologisches oder regionales Lebensmittel für den Käufer

Die Relevanz der Kennzeichnung als biologisches oder regionales Lebensmittel für den Käufer

Eine experimentelle Untersuchung zum Einfluss der biologischen oder regionalen Kennzeichnung auf die Präferenz, Kaufabsicht und Zahlungsbereitschaft

Hamburg 2016, Band 69

Der Umsatz mit regional und biologisch gekennzeichneten Lebensmitteln wächst seit Jahren. Dabei konkurrieren derartig gekennzeichnete Lebensmittel zunehmend miteinander um die begrenzten Einkaufsbudgets der Konsumenten. Insofern gewinnt die Frage an Bedeutung, wie diese sich hinsichtlich ihres…

 Dissertation: Ältere Konsumenten in der Werbung

Ältere Konsumenten in der Werbung

Attraktivität und Kompetenz von Models

Hamburg 2016, Band 68

Die Zielgruppe 50 plus gewinnt aufgrund der zunehmenden Zahl an Personen mit einer hohen Kaufkraft immer mehr an Bedeutung, weshalb sie vermehrt im Fokus wissenschaftlicher Forschung steht. Im Rahmen werblicher Maßnahmen ergaben sich die Fragen, ob jüngere Models in der Werbung generell…

 Dissertation: Analyse von Konsumentenurteilen und Identifikation von Präferenzen mit Hilfe des World Wide Web

Analyse von Konsumentenurteilen und Identifikation von Präferenzen mit Hilfe des World Wide Web

Ein konzeptioneller Rahmen zur Auswertung nutzergenerierter Inhalte

Hamburg 2016, Band 67

Das Internet ist heute ein Ort des Austausches und der Kommunikation zwischen Unternehmen und Konsumenten sowie Konsumenten untereinander. Im Kreise ihrer ’virtuellen Freunde’ oder zusammen mit ’virtuellen Experten’ fühlen sich Konsumenten wohl und möchten ’gehört’ und gesehen’…

 Dissertation: Bezugsgruppeneinfluss auf Markenwahrnehmung und Selbstkongruenz

Bezugsgruppeneinfluss auf Markenwahrnehmung und Selbstkongruenz

Ein interkultureller Vergleich zwischen Franzosen und Deutschen

Hamburg 2015, Band 66

Symbolische Bedeutungen sind für den Erfolg von Marken heutzutage unerlässlich, denn Produkte lassen sich in postmodernen Konsumgesellschaften meist nicht mehr ausschließlich durch funktionale Leistungsunterschiede vom Wettbewerb differenzieren. Vielmehr sollten Marken zudem über einen…

 Doktorarbeit: Kampagnenmanagement in Social Networks

Kampagnenmanagement in Social Networks

Kundengewinnung und Kundenansprache am Beispiel von Versicherungsunternehmen

Hamburg 2015, Band 65

[...] Neben einer umfassenden theoretischen Fundierung liefert die Studie vor allem praktische Umsetzungs- und Handlungsempfehlungen für Versicherungsunternehmen auf Basis der empirischen Untersuchungen. Zusätzlich erfolgt eine kritische Auseinandersetzung der Vorgehensweise und es werden [...]
 Doktorarbeit: Mit Liebe gebaut

Mit Liebe gebaut

Konsumenteninduziertes Modell zur Optimierung nachfrageorientierter Handelsimmobilien

Hamburg 2015, Band 64

[...] Gedacht ist das Werk für Entwickler, Betreiber und Managementunternehmen von Shoppingcentern, die [...] nach neuen Wegen suchen, das scheue Wesen Kunde besser zu verstehen.
[...] Manchmal braucht es offensichtlich wirklich eine Doktorarbeit, um völlig einleuchtenden Zusammenhängen [...]
 Doktorarbeit: Kulturbasierte, nutzenorientierte Repositionierung von Luxusmarken

Kulturbasierte, nutzenorientierte Repositionierung von Luxusmarken

Eine empirische Untersuchung in Deutschland und Russland am Beispiel des Modemarktes

Hamburg 2015, Band 63

Die steigende nachfrager- und marktseitige Dynamik und Komplexität erfordern von Luxusherstellern ständige Anpassungen an die Umwelt zur dauerhaften Profilierung ihrer Marken. Speziell in Zeiten der Wirtschaftskrise ist es unerlässlich, sich vom Wettbewerb zu differenzieren und in der…

 Dissertation: Visuelle Rhetorik in der Werbung

Visuelle Rhetorik in der Werbung

Theoretische Grundlagen und empirische Erkenntnisse zur Wirkung von Bildkombinationen im Rahmen der indirekten Bildkommunikation

Hamburg 2015, Band 62

Für Markenkommunikation ist es immer schwerer, Kunden gezielt mit den gesendeten Botschaften zu erreichen. Konsumenten stehen einem schier unüberschaubaren Angebot an Werbeinformationen gegenüber. Aufgrund der begrenzten kognitiven Verarbeitungskapazitäten werden Informationen nur noch…

 Doktorarbeit: Determinanten der häuslichen Wassernachfrage

Determinanten der häuslichen Wassernachfrage

Theorie und empirische Evidenz zur raum-zeitlichen Nachfragedynamik

Hamburg 2015, Band 61

„Zweifelsohne hat die vorliegende Arbeit den Stand der Wissenschaft [...]
 Doktorarbeit: Nutzergenerierte Produktbewertungen im Web 2.0 als Verbraucherinformation

Nutzergenerierte Produktbewertungen im Web 2.0 als Verbraucherinformation

Eine verbraucherpolitische Betrachtung

Hamburg 2015, Band 60

[...] The results lead to strategies and central ideas of how to handle the phenomenon of consumer’s online articulation in German consumer policy. Recommendations for actions and concrete measures show how to benefit from the opportunities and minimize the risks of consumer [...]
Nach oben ▲