VG WORT-Ausschüttung Auszahlungen für wissenschaftliche Publikationen

VG WORT-Ausschüttung

Informa­tionen zur Vergütung durch die VG WORT für Autorinnen und Autoren

Unabhängig davon, welches unserer Angebotsmodelle Sie wählen:

So erhalten Sie einmalig eine angemessene Vergütung, welche die Verwertungsgesellschaft WORT an Autoren wissenschaftlicher Werke ausschüttet. Melden Sie Ihre Dissertation, Habilitation, Festschrift oder Forschungsarbeit bei der VG WORT (Bereich Wissenschaft) an.

Worum es sich bei der VG WORT handelt

Die VG WORT ist eine öffentlich-rechtliche Einrichtung. Sie verteilt die Einnahmen aus gesetzlichen Vergütungsansprüchen, die aus Vergütungszahlungen für die gesetzlich erlaubte Nutzung urheberrechtlich geschützter Werke anfallen. Dazu zählen z.B. in öffentlichen Räumen aufgestellte Kopiergeräte, etwa in Bibliotheken.

Da Bücher – vor allem wissenschaftliche – häufig kopiert werden, zahlt Ihnen die VG WORT für diese Art der Zweitverwertung eine einmalige pauschale Vergütung, die im Frühsommer des Folgejahres der Veröffentlichung direkt an die Autor/innen ausgeschüttet wird.

Die Höhe dieser Ausschüttung ist in erster Linie von den Einnahmen der Verwertungsgesellschaft und der Anzahl der berechtigten Autoren abhängig sowie vom Seitenvolumen des veröffentlichten Werkes.

Wie bekommt man Geld von VG WORT?

Mit dem Erscheinen Ihres Buches schließen Sie einen Wahrnehmungsvertrag mit der VG Wort. Sie können dies bequem online beim Registrierungs- und Meldeportal T.O.M. erledigen. Dieser Wahrnehmungsvertrag berührt nicht Ihren mit uns geschlossenen Verlagsvertrag.

Wir weisen der guten Ordnung halber darauf hin, dass die VG WORT-Ausschüttung eine ausreichende Verbreitung des Werkes in Universitätsbibliotheken voraussetzt (das Buch muss in mindestens zwei regionalen Verbundsystemen mit mindestens fünf Standorten vorhanden sein). Zudem benötigen Sie einen Wohnsitz in Deutschland oder die deutsche, schweizerische oder EU-Staatsbürgerschaft.
Da wir ein ureigenes Interesse an der Verbreitung der bei uns erschienenen Werke haben, kooperieren wir schon immer erfolgreich mit Bibliotheken und Institutionen:

Unser Programm wird sehr gut angenommen, daher verlief die Veröffentlichung in unserem Hause auch im Hinblick auf die VG WORT-Ausschüttung erfolgreich. Dies belegt zum Beispiel die Präsenz unserer Titel im Karlsruher Virtuellen Katalog KVK.

Sollte eine zusätzliche Finanzierung Ihrer Publikation durch Dritte (z. B. Hochschulinstitute, Sponsoren aus der Wirtschaft) möglich sein, stehen wir Ihren Vorschlägen natürlich offen gegenüber und unterstützen Sie soweit möglich bei den Verhandlungen.

Hinweis: Für Texte im Internet (reine Online-Publikationen) schüttet die Verwertungs­gesell­schaft nur einen Bruchteil der unten genannten Beträge für Buchver­öffent­lichungen aus.

Ausschüttung VG WORT Wissenschaft 2021

Autor/innen, die einen Wahrnehmungsvertrag mit der VG WORT abgeschlossen haben, erhielten einmalig einen der nachstehend aufgeführten Auszahlungsbeträge.

Der Verteilungsplan der VG WORT variiert jährlich und bezieht sich jeweils auf die im Vorjahr gemeldeten Werke.

Für in 2021 erschienene Werke (Druckexemplare)

Seitenzahl Vergütung
49 bis 100 1.400,00 €
101 bis 300 2.000,00 €
301 bis 500 2.200,00 €
501 bis 700 2.400,00 €
701 bis 900 2.600,00 €
901 bis 1100 2.800,00 €
1101 + 3.000,00 €

Details zur Anmeldung bei der VG WORT finden Sie auf deren Webseiten, u.a. hier im Merkblatt für Urheber im wissenschaftlichen Bereich.

Unverbindliches Publikationsangebot

Mit dem Absenden des Formulars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten für den Zweck der Erstellung Ihres Angebots zu. Diese Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen. Weiteres in der Datenschutzerklärung.