Icon Theologie & Religionswissenschaft

Theologie & Religionswissenschaft THEOS – Studienreihe Theologische Forschungsergebnisse

ISSN 1435-6864 | 157 lieferbare Titel | 97 eBooks
 Forschungsarbeit: Das Glaubensbekenntnis historischkritisch ausgelegt

Das Glaubensbekenntnis historisch-kritisch ausgelegt

Wider die Zeitvergessenheit in Glaubensfragen

Hamburg 2016, Band 128

Das Apostolische Glaubensbekenntnis wird in neuer Weise historisch-kritisch ausgelegt. Die Schöpfungslehre wird gegen die Fundamentalisten und ihre Zeitvergessenheit im Kontext moderner Naturwissenschaft betrachtet. Die Botschaft von Jesus Christus steht dann im Mittelpunkt. Die Fragen nach dem…

 Forschungsarbeit: „Grundsätzlich unauflöslich, aber…“ – 
Das Ehe, Scheidungs und Wiederverheiratungsverständnis in der Orthodoxen Kirche

„Grundsätzlich unauflöslich, aber…“
Das Ehe-, Scheidungs- und Wiederverheiratungsverständnis in der Orthodoxen Kirche

Hamburg 2016, Band 127

Die Orthodoxe Kirche lehrt die Ehe als Mysterium, was sie in ihrem tiefsten Wesen ein rein sakramentales Ereignis sein lässt. Dieses Mysterium wird geheiligt durch den Priester oder den Bischof. Zudem ist die Ehe ein spezifischer „spiritueller Weg, ein Suchen nach Gott, das Mysterium der…

 Dissertation: Exegese und Schule

Exegese und Schule

Die matthäische Wunderüberlieferung aus anthropologischer Perspektive mit religionspädagogischen Konkretisierungen

Hamburg 2016, Band 126

Annähernd jedem sind biblische Berichte von den Wundern Jesu mehr oder weniger bekannt, aber in ihrem Kontext, Ablauf und Ergebnis nicht erklärbar: Jesus hat Dinge getan, die eben verwundern. Eine Auseinandersetzung mit biblischen Wundererzählungen sollte also beim Verwunderten ansetzen. Den…

 Habilitationsschrift: Emotion und Textverstehen

Emotion und Textverstehen

Ein Beitrag zur pragmalinguistischen Bibelexegese

Hamburg 2016, Band 125

Texte enthalten für die Lesenden nicht nur einen Inhalt, der in einer bestimmten Form präsentiert wird. Texte sind darüber hinaus auf Kommunikation mit den Lesenden angelegt. Sie enthalten eine Botschaft, die bei den Lesenden eine intendierte Wirkung (Pragmatik) erzielen soll. Emotionen sind…

 Buches: Emil Fuchs: Offenbarung des Johannes

Emil Fuchs: Offenbarung des Johannes

Hamburg 2016, Band 124

[...] Interessant ist die Auslegung von Fuchs vor allem auf zwei Ebenen. Im Kontext der Geschichte der Quäker zeigt der Kommentar, wie deren Theologie auf der Höhe der Zeit erscheint. [...] Zweitens lässt sich der Text auf dem Hintergrund der nationalsozialistischen Herrschaft lesen, was [...]
 Dissertation: Geschichte als Vermittlung von Gott und Mensch

Geschichte als Vermittlung von Gott und Mensch

Eine kritische Auseinandersetzung mit Wolfhart Pannenberg

Hamburg 2015, Band 123

In Auseinandersetzung mit dem vielbeachteten Theologieansatz Wolfhart Pannenbergs greift die vorliegende Studie eines der zentralen Probleme aller Christologie auf, die Vermittlung von Gott und Mensch, von Wahrheit und Geschichte, von Ewigkeit und Zeit. [...]

 Forschungsarbeit: Emil Fuchs: Auslegung des Evangeliums nach Markus

Emil Fuchs: Auslegung des Evangeliums nach Markus

Hamburg 2015, Band 122

Zwischen Januar und Juli 1938 hat Emil Fuchs das Markusevangelium neu übersetzt und ausgelegt. Diese Monate konnten von Fuchs und aufmerksamen Zeitgenossen durchaus als Endzeit verstanden werden: im Januar 1938 beginnt der Zweite Japanisch-Chinesische Krieg, im März marschieren deutsche…

 Forschungsarbeit: Emil Fuchs: Der Brief des Paulus an die Römer

Emil Fuchs: Der Brief des Paulus an die Römer

Hamburg 2015, Band 121

Der Brief des Paulus an die Römer – kurz Römerbrief – wurde von dem Theologen und Religiösen Sozialisten Emil Fuchs (1874-1971) während seines Lehrverbots 1936/37 verfasst und hier erstmals, nach über 75 Jahren, in Druckform der Öffentlichkeit vorgelegt. Es ist eine die umfangreichste…

 Dissertation: Alles, was ist, ist auf etwas aus

Alles, was ist, ist auf etwas aus

Die schöpfungstheologischen Prämissen der Philosophie Robert Spaemanns

Hamburg 2015, Band 120

[...] Verdienstvoll ist es, wenn der Vf. Spaemanns Einzelbeiträge auf deren fundierende Prämissen untersucht, diese im Schöpfungsdogma findet und mit diesem »Schlüssel» die Genese und Systematik der Spaemann‘schen Philosophie zu erschließen sucht. Insofern Spaemann das modern/nachmoderne [...]
 Forschungsarbeit: Wider die „Ketzer“ Teil I

Wider die „Ketzer“ Teil I

Ihre schriftliche Bestreitung in der Väterzeit

Hamburg 2015, Band 119

Wie man in christlichen Kreisen während der Väterzeit und des theologischen Mittelalters mit Menschen verfuhr, die abweichende Ansichten vertraten, ist beileibe kein Ruhmesblatt. Das betrifft solche, die in der Großkirche wurzeln – also Heterodoxe –, Anhänger von Religionen wie…

Weitere Schriftenreihen in der Theologie & Religionswissenschaft

Nach oben ▲