Wissenschaftliche Literatur zum Schlagwort: Ehebruch

Marriage and Adultery in the Old Testament (Forschungsarbeit)

Marriage and Adultery in the Old Testament

An Igbo-African Contextual Reading

THEOS – Studienreihe Theologische Forschungsergebnisse

This book not only provides an in-depth understanding of family, marriage and adultery in the Old Testament and the implications thereof for contemporary Igbo-African society, but also demonstrates convincingly the vital role of the Bible in Africa as a resource for social and ethical transformation. [...]

Africa Afrika Altes Testament Ehe Ehebruch Ethik Familie Family Igbo Marriage Narrative Analyse Old Testament Scheidung
Mulier absentis alii se iunxit – Das Schicksal der römischen Ehe bei Kriegsgefangenschaft und Verschollenheit (Doktorarbeit)

Mulier absentis alii se iunxit – Das Schicksal der römischen Ehe bei Kriegsgefangenschaft und Verschollenheit

Rechtsgeschichtliche Studien

Die Verschollenheit hat im römischen Recht andere Auswirkungen auf die Ehe als im modernen Recht. Durch die Todeserklärung, die heute in § 2 Verschollenheitsgesetz geregelt ist, bereitet das Gesetz der Ehefrau, deren Mann sich in Verschollenheit befindet, den Weg zur Fortsetzung und Neugestaltung ihres Lebens,…

Abwesenheit Ehebruch Eherecht Kirchenrecht Kriegsgefangenschaft Rechtsgeschichte Römisches Recht Todeserklärung Verschollenheit Wiederverheiratung
Familiäre Konstellationen und ihre literarische Darstellung bei Tolstoi, Flaubert und Fontane (Dissertation)

Familiäre Konstellationen und ihre literarische Darstellung bei Tolstoi, Flaubert und Fontane

Die Karenins, Bovarys und Briests

POETICA – Schriften zur Literaturwissenschaft

Die Institution Familie unterliegt seit dem 18. Jahrhundert einem Funktionswandel, der bis in die Gegenwart anhält und uns heute mit einer Vielzahl unterschiedlicher Familienmodelle konfrontiert. In den prominenten „Ehebruchsromanen“ des 19. Jahrhunderts werden die stets drohenden Auflösungserscheinungen und…

19. Jahrhundert Gustave Flaubert Literaturwissenschaft Textanalyse Theodor Fontane Vergleichende Literaturwissenschaft
Der Ehetraktat des Magisters Rolandus von Bologna (Doktorarbeit)

Der Ehetraktat des Magisters Rolandus von Bologna

Redaktionsgeschichtliche Untersuchung und Edition (Studienausgabe)

Schriften zur Mediävistik

Die mittellateinische Abhandlung über die Ehe des Magisters Rolandus von Bologna ist eine der grundlegenden Schriften der beginnenden kirchenrechtlichen Wissenschaft des 12. Jahrhunderts. Abgefaßt kurz nach der Vollendung des "Ur-"Decretum Gratiani (um 1140) und der Dekretsumme des Paucapalea (um 1150), stellt sie…

Ehebruch Ehesakrament Kirchengeschichte Kirchenrecht Mittelalterliche Geschichte Sprachwissenschaft
Eheliche Treue: Ein (un)nötiges und (un)erreichbares Ideal? (Diplomarbeit)

Eheliche Treue: Ein (un)nötiges und (un)erreichbares Ideal?

Humanwissenschaftliche und ethisch-theologische Überlegungen zur Bedeutung des Leitbildes lebenslanger ehelicher Liebe in Treue und zu dessen Verwirklichbarkeit

„Geist und Wort“ Schriftenreihe der Professur für Christliche Spiritualität und Homiletik Kath. Univ. Eichstätt

"Verliebe dich immer, verlobe dich selten, heirate nie!" Auf den ersten Blick scheint dies eine durchaus plausible Maxime zu sein, zerbricht doch schon z.T. die Hälfte aller Ehen, besonders in Großstädten. Viele geben daher alternativen Lebensformen wie z.B. sogenannten "Lebensabschnittspartnerschaften" den Vorzug,…

Ehebruch Ehesakrament Eros Moraltheologie Psychologie Theologie