Schriften zur Rechts- und Staatsphilosophie

ISSN 1612-0868 | 25 lieferbare Titel | 21 eBooks

zurückblätternzurückblättern zurückblättern 1 2 3 Zum Ende blättern Zum Ende blätternZum Ende blättern

  Forschungsarbeit: Das Verhältnis des Wertes und des Sollens zum Sein

Das Verhältnis des Wertes und des Sollens zum Sein

Ein reflexives Erreichen derZusammenhänge - unter besonderer Berücksichtigung der Begründungsproblematik im Bereich der Humangenetik

Band 5, Hamburg 2004, ISBN 978-3-8300-1677-9 (Print & eBook)

Die Schlüssigkeit einer jeden Argumentation mit normativem Anspruch ist auf Gedeih und Verderb von der zutreffenden Erkenntnis und der konsequenten Umsetzung des Verhältnisses, in dem Wert und [...]

 

  Dissertation: Materialien zum politischen Denken Diderots

Materialien zum politischen Denken Diderots

Eine Werksmonographie

Band 4, Hamburg 2004, ISBN 978-3-8300-1417-1 (Print)

Erstmals im deutschsprachigen Raum wird mit der Arbeit der Versuch unternommen, das Werk von Diderot in seiner Gesamtheit zu erfassen und zu interpretieren. Als Zugriff auf die Quellen wurde die [...]

 

  Dissertation: Auf der Suche nach dem Kern des Naturrechts

Auf der Suche nach dem Kern des Naturrechts

Ein Vergleich der schwachen säkularen Naturrechtslehren Radbruchs, Coings, Harts, Welzels und Fullers ab 1945

Band 3, Hamburg 2003, ISBN 978-3-8300-1239-9 (Print)

Hat das Gedankengut der sog. Naturrechtsrenaissance der ersten beiden Nachkriegsjahrzehnte des vorigen Jahrhunderts noch irgendeinen Bezug zur Gegenwart oder ist es allenfalls von historischem [...]

 

  Doktorarbeit: Souveränität zwischen Macht und Recht

Souveränität zwischen Macht und Recht

Probleme der Lehren politischer Souveränität in der frühen Neuzeit am Beispiel von Machiavelli, Bodin und Hobbes

Band 2, Hamburg 2003, ISBN 978-3-8300-1102-6 (Print)

Ausgangspunkt der Arbeit über den Souveränitätsbegriff ist die Beobachtung, daß sich die Frage nach den Grundlagen stabiler staatlich-rechtlicher Ordnung erst in Krisenzeiten stellt. In [...]

 

  Dissertation: Negative Staatlichkeit

Negative Staatlichkeit

Von der „Räuberbande“ zum „Unrechtsstaat“

Band 1, Hamburg 2003, ISBN 978-3-8300-0895-8 (Print)

Die negative Bewertung einzelner Staaten oder Staatstypen hat in der abendländischen Geistesgeschichte Tradition: Bereits Augustinus (354-430) bezeichnete Reiche ohne Gerechtigkeit als [...]

 


zurückblätternzurückblättern zurückblättern 1 2 3 Zum Ende blättern Zum Ende blätternZum Ende blättern

nach oben