Doktorarbeit: Materialien zum politischen Denken Diderots

Materialien zum politischen Denken Diderots

Eine Werksmonographie

Schriften zur Rechts- und Staatsphilosophie, Band 4

Hamburg , 556 Seiten

ISBN 978-3-8300-1417-1 (Print)

Zum Inhalt

Erstmals im deutschsprachigen Raum wird mit der Arbeit der Versuch unternommen, das Werk von Diderot in seiner Gesamtheit zu erfassen und zu interpretieren. Als Zugriff auf die Quellen wurde die Thematisierung der politischen Philosophie gewählt. Von diesem Standpunkt aus wird das Werk chronologisch erschlossen. Dabei wurden fünf größere Schwerpunkte gebildet. Zuerst wird das Frühwerk Diderots um ca. 1750 dargestellt und analysiert. Daran schließt sich die Betrachtung seiner materialistischen und ästhetischen Schriften an. Ausführlich gewürdigt wird auch seine Rolle als Herausgeber und Autor der Encyclopédie. Abschließend wird dann noch das Alterswerk Diderots untersucht. Dabei ist festzustellen, dass sich sein Denken und Schreiben ständig radikalisierte, so dass Diderot als erster Vertreter der französischen Aufklärung die amerikanische Revolution positiv besetzte und legitimierte. Daneben finden sich Exkurse über Autoren, mit denen Diderot eng zusammenarbeitete oder mit denen er sich kritisch beschäftigte: Condillac, Holbach, La Mettrie, Raynal, Helvétius. Permanent präsent ist in der Arbeit die Auseinandersetzung mit Rousseau, wobei vor allem der Vergleich zwischen Rousseau und Diderot genutzt wurde zur Bewertung des politischen Denkens Diderots. Betrachtet werden in der Arbeit auch die wichtigsten Ereignisse des 18. Jahrhunderts und ihre Auswirkungen auf Diderot, so das Erdbeben von Lissabon, die Entdeckung Tahitis und die Amerikanische Revolution. Durch diese Materialfülle ist die vorliegende Arbeit nicht nur eine Beschäftigung mit Diderot, sondern dieser wird darüber hinaus verstanden als einer der Schlüssel für eine Annäherung an das 18. Jahrhunderts. Zahlreiche Verweise auf andere Quellen evidieren diese Position.

Andreas Heyer wurde 1974 in Halle an der Saale geboren und studierte Politikwissenschaften und Jura. 2003 promovierte er mit einer Arbeit über „Diderots politische Philosophie“. Zur Zeit ist er Leiter des DFG-Forschungsprojekts „Sozialwissenschaftliche Bibliographie der politischen Utopien der Neuzeit“.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

Weitere Bücher des Autors

Aufsatzsammlung: Wolfgang Harichs politische Philosophie

Wolfgang Harichs politische Philosophie


Hamburg , ISBN 978-3-8300-6749-8 (Print), ISBN 978-3-339-06749-4 (eBook)

[...] Die informative und anregende Publikation trägt dazu bei, sich mit der in der DDR formierenden intellektuellen sozialistischen..

Forschungsarbeit: Der Stand der aktuellen deutschen Utopieforschung

Der Stand der aktuellen deutschen Utopieforschung

Band 3: Theoretische und methodische Ansätze der gegenwärtigen Forschung, 1996 – 2009

Hamburg , ISBN 978-3-8300-4899-2 (Print), ISBN 978-3-339-04899-8 (eBook)


Forschungsarbeit: Der Stand der aktuellen deutschen Utopieforschung

Der Stand der aktuellen deutschen Utopieforschung

Band 1: Die Forschungssituation in den einzelnen akademischen Disziplinen

Hamburg , ISBN 978-3-8300-3795-8 (Print), ISBN 978-3-339-03795-4 (eBook)

[...] Der erste Band untersucht den Stand der Utopieforschung in vier universitären Disziplinen. Dabei werden die..

Forschungsarbeit: Studien zur politischen Utopie

Studien zur politischen Utopie

Theoretische Reflexionen und ideengeschichtliche Annäherungen

Hamburg , ISBN 978-3-8300-1991-6 (Print), ISBN 978-3-339-01991-2 (eBook)

Heyer, der bei Richard Saage promoviert hat, widmet sich in sechs gut lesbaren Aufsätzen Klassikern der Utopie. Zuvor reflektiert er..
Nach oben ▲