Sammelbände: Kleine Bibliothek der frühen Nietzsche-Kritik (1889–1905)

Kleine Bibliothek der frühen Nietzsche-Kritik (1889–1905)

Band 2: Weltanschauliche Stellungnahmen gegen Nietzsche: Vom Marxismus und der Sozialdemokratie bis zum Materialismus

Buch beschaffeneBook-Anfrage

BOETHIANA – Forschungsergebnisse zur Philosophie, Band 179

Hamburg , 240 Seiten

ISBN 978-3-339-13120-1 (Print)

ISBN 978-3-339-13121-8 (eBook)

Rezension

[...] Die hier anzuzeigende Publikation [...] kann [...] in jedem Falle als nützliches Lesebuch der frühen Nietzsche-Kritik dienen, ergänzt durch teils polemisch grundierte Texte aus der Feder des Herausgebers, der dabei auch auf aktuelle Dimensionen abzielt sowie die neuere Nietzscheforschung und -popularisierung aufs Korn nimmt. Dabei geraten auch Nietzscheforscher der Gegenwart wie beispielsweise Andreas Urs Sommer ins Visier, wenn auch nicht undifferenziert. Wer also polemische Auseinandersetzungen für erkenntnisfördernd hält, sollte sich an die Lektüre auch der Herausgebertexte machen, denn Heyer möchte mit seiner Sammlung anschließen an die marxistische Nietzschekritik und zudem den Begriff von Tönnies, der von „Nietzsche-Narren“ sprach, auch auf heutige Vertreter dessen anwenden, was er letztlich als Nietzsche-Apologie begreift. [...]

[...] Der zweite Band rückt die weltanschaulichen Stellungnahmen gegen Nietzsche in den Vordergrund, die aus den Reihen der Marxisten, Sozialdemokraten und Materialisten formuliert wurden. Prominent vertreten ist hierbei Franz Mehring, von dem immerhin drei Beiträge zu Nietzsche stammen, sodann Kurt Eisner, der zwar den Dichter Nietzsche goutierte, aber den Denker und Lehrer ablehnte. Eisner bietet in seinem Beitrag mit der Überschrift Psychopathia spiritualis eine leidenschaftliche Kritik, darunter auch interessante Beobachtungen und Einschätzungen. [...]

[...] Wie auch immer man zu der Nietzsche-Kritik stehen mag, die als Intention die Zusammenstellung und Kommentierung der in diesen vier Bänden versammelten Text leitet – Andreas Heyer hat in jedem Fall ein sehr nützliches Kompendium der frühen Nietzsche-Kritik zusammengestellt, das als Informationsmittel und Anstoß zur weiteren Diskussion dienen kann. Die Zusammenstellung ermöglicht ihren Lesern einen umfassenden Einblick in die zeitgenössischen Reaktionen auf Nietzsches Werk noch zu dessen Lebzeiten und gibt damit einen guten Eindruck von der Art und Weise, wie damals argumentiert und polemisiert wurde. [...]

[...] Die einzelnen Bände enthalten jeweils ein Register, das dankenswerter Weise im vierten Band als kumuliertes Register aller vier Bände angelegt wurde, so daß man immer hier als erstes nachschlagen sollte (S. 253 - 265). Im vierten Band sind auch jeweils die Inhaltsverzeichnisse der anderen Bände mit aufgenommen worden (S. 267 - 270). Der Herausgeber hat, darauf sei hier abschließend ergänzend hingewiesen, die Anthologie noch ergänzt durch eine Monographie, die an die marxistische Nietzsche-Kritik anschließt und sich materialreich mit der Debatte um das Nietzsche-Bild von Lukács beschäftigt.

[Sammelrezension zu allen vier Bänden mit einem Verweis auf die ergänzende Nietzsche-Monografie „Diskreditierung und Diffamierung: Die Debatte um das Nietzsche-Bild von Georg Lukács“]

Till Kinzel in: Informationsmittel für Bibliotheken, IFB 24-1 [#8943]


Zum Inhalt

„Nietzsche und seine Schule scheinen den Höhepunkt des Rassenfanatismus zu bilden.“ (Kurt Eisner)

„Nietzsches Hass gegen die Sozialdemokratie, seine Massenfurcht, ist im Grunde nichts anderes, als die nervöse Oberflächlichkeit eines unglaublich verfeinerten Dämchens, das jeglich Ding nur mit Handschuhen anfasst, das stets bereit ist, ein parfümiertes Taschentüchlein an das schlanke, vornehme Näschen zu schmiegen (…). Friedrich Nietzsche im Unterrock heißt Hedda Gabler!“ (Kurt Eisner)

Zum Abdruck kommen Texte von Franz Mehring, Kurt Eisner, Eduard Bernstein und Friedrich Jodl.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

Weitere Bücher des Herausgebers

In Kürze lieferbar
Forschungsarbeit: Der preußische Staatsphilosoph als Praktikant der Opposition: Ernst Blochs Leipziger Jahre und das Vermächtnis des toten Hegel

Der preußische Staatsphilosoph als Praktikant der Opposition: Ernst Blochs Leipziger Jahre und das Vermächtnis des toten Hegel

Hamburg , ISBN 978-3-339-13984-9 (Print) | ISBN 978-3-339-13985-6 (eBook)


Forschungsarbeit: Diskreditierung und Diffamierung: Die Debatte um das Nietzsche-Bild von Georg Lukács

Diskreditierung und Diffamierung: Die Debatte um das Nietzsche-Bild von Georg Lukács

Hamburg , ISBN 978-3-339-13740-1 (Print) | ISBN 978-3-339-13741-8 (eBook)


Sammelband: Kleine Bibliothek der frühen Nietzsche-Kritik (1889–1905)

Kleine Bibliothek der frühen Nietzsche-Kritik (1889–1905)

Band 4: Entartung und Wahnsinn: Die Wahrheit hinter der Maske

Hamburg , ISBN 978-3-339-13246-8 (Print) | ISBN 978-3-339-13247-5 (eBook)

[...] Die hier anzuzeigende Publikation [...] kann [...] in jedem Falle als nützliches Lesebuch der frühen Nietzsche-Kritik dienen, ergänzt durch teils…

in: Informationsmittel für Bibliotheken,

Sammelbände: Kleine Bibliothek der frühen Nietzsche-Kritik (1889–1905)

Kleine Bibliothek der frühen Nietzsche-Kritik (1889–1905)

Band 3: Wissenschaftliche Analysen der Schriften Nietzsches

Hamburg , ISBN 978-3-339-13122-5 (Print) | ISBN 978-3-339-13123-2 (eBook)

[...] Die hier anzuzeigende Publikation [...] kann [...] in jedem Falle als nützliches Lesebuch der frühen Nietzsche-Kritik dienen, ergänzt durch teils…

in: Informationsmittel für Bibliotheken,

Sammelbände: Kleine Bibliothek der frühen Nietzsche-Kritik (1889–1905)

Kleine Bibliothek der frühen Nietzsche-Kritik (1889–1905)

Band 1: Feuilletonistische Warnungen vor Nietzsche

Hamburg , ISBN 978-3-339-13118-8 (Print) | ISBN 978-3-339-13119-5 (eBook)

[...] Die hier anzuzeigende Publikation [...] kann [...] in jedem Falle als nützliches Lesebuch der frühen Nietzsche-Kritik dienen, ergänzt durch teils…

in: Informationsmittel für Bibliotheken,

Aufsatzsammlung: Wolfgang Harichs politische Philosophie

Wolfgang Harichs politische Philosophie


Hamburg , ISBN 978-3-8300-6749-8 (Print) | ISBN 978-3-339-06749-4 (eBook)

[...] Die informative und anregende Publikation trägt dazu bei, sich mit der in der DDR formierenden intellektuellen sozialistischen Opposition gründlicher zu…

in: Leipzigs Neue,

Forschungsarbeit: Der Stand der aktuellen deutschen Utopieforschung

Der Stand der aktuellen deutschen Utopieforschung

Band 3: Theoretische und methodische Ansätze der gegenwärtigen Forschung, 1996 – 2009

Hamburg , ISBN 978-3-8300-4899-2 (Print) | ISBN 978-3-339-04899-8 (eBook)


Forschungsarbeit: Der Stand der aktuellen deutschen Utopieforschung

Der Stand der aktuellen deutschen Utopieforschung

Band 1: Die Forschungssituation in den einzelnen akademischen Disziplinen

Hamburg , ISBN 978-3-8300-3795-8 (Print) | ISBN 978-3-339-03795-4 (eBook)

[...] Der erste Band untersucht den Stand der Utopieforschung in vier universitären Disziplinen. Dabei werden die literaturwissenschaftlichen, historischen,…


Forschungsarbeit: Studien zur politischen Utopie

Studien zur politischen Utopie

Theoretische Reflexionen und ideengeschichtliche Annäherungen

Hamburg , ISBN 978-3-8300-1991-6 (Print) | ISBN 978-3-339-01991-2 (eBook)

Heyer, der bei Richard Saage promoviert hat, widmet sich in sechs gut lesbaren Aufsätzen Klassikern der Utopie. Zuvor reflektiert er die Utopie allgemein und…


Doktorarbeit: Materialien zum politischen Denken Diderots

Materialien zum politischen Denken Diderots

Eine Werksmonographie

Hamburg , ISBN 978-3-8300-1417-1 (Print)