Icon Rechtswissenschaft

Rechtswissenschaft (Verwaltungsrecht & Sozialrecht) Umweltrecht in Forschung und Praxis

ISSN 1617-7436 | 76 lieferbare Titel | 57 eBooks
 Doktorarbeit: Das Verschlechterungsverbot für Oberflächengewässer und Grundwasser

Das Verschlechterungsverbot für Oberflächengewässer und Grundwasser

Art. 4 WRRL und §§25a, 25b, 32c und 33a WHG

Hamburg 2010, Band 47

[...] (liefert) die Arbeit von Wabnitz einen maßgeblichen Beitrag zu einer wichtigen wasserrechtlichen Frage [...]. Darüber hinaus enthält sie zum einen eine profunde Darstellung auch der übrigen Umweltziele, die sich aus der WRRL und den korrespondierenden nationalen Regelungen ergeben. Zum [...]
 Dissertation: Die Bedeutung von Umweltgrenzwerten für den Rechtsschutz gegen Umweltbelastung

Die Bedeutung von Umweltgrenzwerten für den Rechtsschutz gegen Umweltbelastung

Am Beispiel der Immissionsgrenzwerte der 22. BImSchV

Hamburg 2010, Band 46

 Doktorarbeit: Der Anlagenbetreiber des Umweltstrafrechts im Lichte des Gefahrenabwehrrechts

Der Anlagenbetreiber des Umweltstrafrechts im Lichte des Gefahrenabwehrrechts

Dargestellt am Beispiel des §327 StGB

Hamburg 2010, Band 45

Der Autor behandelt ein Problem, das erstaunlicherweise seit bald 30 Jahren weitgehend unerörtert geblieben ist, obwohl es sich um eine für das Umweltstrafrecht nicht unerhebliche Fragestellung handelt. Teilweise wird aus umweltverwaltungsrechtlicher Sicht diese Situation der Unbestimmtheit…

 Doktorarbeit: Durchführung und Durchsetzung von Immissionsgrenzwerten im Luftqualitätsrecht

Durchführung und Durchsetzung von Immissionsgrenzwerten im Luftqualitätsrecht

Dargestellt am Beispiel der Einhaltung der Partikelgrenzwerte (PM10)

Hamburg 2009, Band 44

[...] Zusammenfassend lässt sich Malchins Arbeit als gelungenes Werk und als bedeutender rechtswissenschaftlicher Beitrag zum deutschen und europäischen Luftqualitätsrecht qualifizieren. Der besondere Wert der Arbeit liegt nicht nur darin, dass sie sämtliche bisher erschienene Literatur und [...]
 Doktorarbeit: Periodenübergreifende Zuteilungsregeln im Emissionshandelssystem

Periodenübergreifende Zuteilungsregeln im Emissionshandelssystem

Hamburg 2009, Band 43

Europäisches und internationales Klimaschutzrecht haben dazu geführt, dass das umweltrechtliche Instrument des Emissionszertifikatehandels erstmalig Eingang in die deutsche Rechtsordnung gefunden hat. Der mit der Einführung des europäischen Emissionshandelssystems eingeleitete grundlegende…

 Doktorarbeit: Die Abwrackung von Seeschiffen in NichtOECDStaaten

Die Abwrackung von Seeschiffen in Nicht-OECD-Staaten

Zur Anwendbarkeit der Abfallverbringungsverordnung

Hamburg 2009, Band 42

Wenn Seeschiffe zum Abwracken in Drittländer gebracht werden, findet die Abfallverbringungsverordnung grundsätzlich Anwendung, da diese Schiffe als Abfall einzustufen sind. Aus der Internationalität der Seeschifffahrt ergeben sich jedoch Schwierigkeiten bei der Anwendung und Durchsetzung der…

 Dissertation: Nachhaltigkeit als Maßstab des Energieeffizienzgebotes

Nachhaltigkeit als Maßstab des Energieeffizienzgebotes

Eine Untersuchung zu §5 Abs. 1 S. 1 Nr. 4 BImSchG

Hamburg 2009, Band 41

Energie ist der Lebenssaft der Industriegesellschaft. Die Energieerzeugung belastet die Umwelt indes in erheblichem Umfang und trägt namentlich zur Zerstörung des Klimas maßgeblich bei. Zudem sind die Vorräte an Öl, Kohle und Erdgas nicht unerschöpflich. Umso wichtiger ist der sparsame und…

 Doktorarbeit: Herstellerverantwortung für ElektroSchrott

Herstellerverantwortung für Elektro-Schrott

Rechtsprobleme der Herstellerverantwortung unter besonderer Berücksichtigung des Elektro- und Elektronikgerätegesetzes sowie der Richtlinie 2002/96/EG über Elektro- und Elektronik-Altgeräte

Hamburg 2009, Band 40

Die Elektroschrottentsorgung ist von hohem wirtschaftlichem und umweltpolitischem Interesse. Die Herstellung von Elektro- und Elektronikgeräten ist einer der am schnellsten wachsenden Sektoren der westlichen Industrie. Nach erfolglosen Ansätzen zu einer Bundesregelung in den 90er Jahren waren…

 Doktorarbeit: Nationaler und europäischer Rechtsschutz gegen emissionshandelsrechtliche Zuteilungsentscheidungen

Nationaler und europäischer Rechtsschutz gegen emissionshandelsrechtliche Zuteilungsentscheidungen

Die rechtswidrige Allokation der Emissionszertifikate als negativer Faktor im unternehmerischen Wettbewerb

Hamburg 2009, Band 39

Der Verfasser beschäftigt sich mit den unternehmerischen Rechtsschutzmöglichkeiten gegen emissionshandelsrechtliche Zuteilungsentscheidungen, die im Widerspruch zu den gesetzlich festgelegten Allokationsregeln stehen. In diesem Zusammenhang konzentriert er sich auf die gemeinschafts- und…

 Doktorarbeit: Das Verursacherprinzip und seine Vereinbarkeit mit den zivilrechtlichen Haftungsregeln

Das Verursacherprinzip und seine Vereinbarkeit mit den zivilrechtlichen Haftungsregeln

Hamburg 2009, Band 38

Die Kernaussage des Verursacherprinzips ist ebenso knapp wie prägnant: jeder ist für die Folgen seiner Handlungen verantwortlich. Die Idee einer individuellen Folgenverantwortlichkeit und damit des Verursacherprinzips ist somit im Bewusstsein der modernen Gesellschaft bereits angelegt.…

Nach oben ▲