Icon Psychologie

Studienreihe psychologische Forschungsergebnisse

ISSN 1435-666X | 199 lieferbare Titel | 97 eBooks
 Forschungsarbeit: Der andere Freud

Der andere Freud

Aus Ich soll Es werden

Hamburg 1996, Band 10

Innerhalb seiner Auseinandersetzung mit der Psychoanalyse Freuds ist der Autor zunehmend zu der Überzeugung gelangt, dass das eigentliche Ziel der Psychoanalyse in einer psychoanalytisch geprägten Anthropologie liegt - und zwar in dem Sinn, wie Arnold Zweig es ausdrückt, um sie "ins..

 Forschungsarbeit: Der „Irrelevant Babble“ Effekt

Der „Irrelevant Babble“ Effekt

Zum Einfluß von Hintergrundsprechen auf die serielle Behaltensleistung des Kurzzeitgedächtnisses

Hamburg 1996, Band 9

Diese Arbeit ist im Bereich der Lärmwirkungsforschung anzusiedeln. Ausgehend von der heterogenen Befundlage früherer Arbeiten zur Lärmwirkung auf die Leistung wird am Beispiel des "irrelevant speech effect" gezeigt, dass eine differenzierte Vorgehensweise in diesem Themenbereich angebracht..

 Forschungsarbeit: Sprachwahrnehmung bei Innenohrschwerhörigkeit

Sprachwahrnehmung bei Innenohrschwerhörigkeit

Zur Psychophysik der Verständlichkeit

Hamburg 1996, Band 8

Diese Arbeit stellt eine Pilotstudie zur Verbindung von Hörfeld- und Sprachaudiometrie dar, die eine effizientere Entwicklung von frequenzspezifischen Sprachtests und die Vorhersage der individuellen Phonemdiskriminationsleistung in unterschiedlichen Störgeräuschsituationen erlauben soll...

 Forschungsarbeit: Problemlöseprozesse in Kleingruppen

Problemlöseprozesse in Kleingruppen

Eine experimentelle Untersuchung zur individuellen und kollektiven Induktion

Hamburg 1996, Band 7

In vielen gesellschaftlichen Bereichen gilt die Arbeitsgruppe als ein wichtiger Bestandteil der Entscheidungsfindung (z.B. politische Gremien, betriebsinterne Arbeitsgruppen, das amerikanische Geschworenensystem etc.). Dabei werden Gruppen häufig implizit für produktiver als Einzelpersonen..

 Forschungsarbeit: Vergleichende Entwicklung des Selbst

Vergleichende Entwicklung des Selbst

Hamburg 1994, Band 6

Dieses Buch wurde von einem Psychopathologen geschrieben, der in seiner jahrzehntelangen klinischen Tätigkeit als Psychiater sich mit dem geistigen ‘Ich‘ oder Selbst zu beschäftigen hatte. Es waren dies jene Variationen, die vom Wahn über die Ekstase bis hin zur großen Zahl der..

 Forschungsarbeit: Kritik des Behaviorismus

Kritik des Behaviorismus

Hamburg 1993, Band 5

Der Beginn des 20. Jh. ist wissenschaftstheoretisch deutlich geprägt von der Dynamik der mächtigen Erkenntnisschritte in den klassischen Naturwissenschaften. Zu dieser Zeit macht sich auch die noch relativ junge Psychologie auf den behavioristischen Weg zur verfahrenstechnischen..

 Forschungsarbeit: Von Menschen und Dingen

Von Menschen und Dingen

Entwicklung theoretischer Konzeptionen der Person-Umwelt-Relation anhand von Einzelfallstudien in Büroarbeitsräumen

Hamburg 1992, Band 4

Wir haben unterschiedlichste Beziehungen zu den Dingen und Räumen, von die uns umgeben: Es gibt Erinnerungstücke, an denen wir "hängen", Räume, in denen wir uns besonders heimisch fühlen, viele Objekte, die uns gleichgültig sind - und andere, die uns stören.
"Von Menschen und Dingen"..

 Forschungsarbeit: Ausländerstereotype und Gedächtnis

Ausländerstereotype und Gedächtnis

Hamburg 1992, Band 3

Arbeiten über Vorurteile und Einstellungen gibt es in Hülle und Fülle. Trotzdem ist die Erklärung der zugrundeliegenden kognitiven Prozesse in den meisten Theorien über stereotype Systeme unbefriedigend.
Im Rahmen der psychologischen Forschung gewinnt zunehmend die Frage an Bedeutung,..

 Forschungsarbeit: Taktilmotorische Informationsverarbeitung und explizite und implizite Gedächtnisleistungen

Taktil-motorische Informationsverarbeitung und explizite und implizite Gedächtnisleistungen

Hamburg 1991, Band 2

Das Werk zeigt, daß kognitionspsychologische, insbesondere gedächtnispsychologische Modellvorstellungen auf taktil–motorische Funktionen übertragen werden können, wodurch die beklagenswerte Fixierung auf interne mentale Phänomene überwunden erscheint. Dabei interessiert Wagner nicht..

 Forschungsarbeit: Gesundheit durch Zeitschriften?

Gesundheit durch Zeitschriften?

Hamburg 1991, Band 1

Wie erreicht das Wissen der Wissenschaft und Forschung die Gesellschaft?
- Dies ist die Kernfrage, die in diesem Buch beantwortet werden soll.
Trotz der allgemeinen "Lesemüdigkeit" in der Bundesrepublik sind die Verkaufszahlen der Zeitschriften weiterhin steigend. Besonders beliebt sind..

Nach oben ▲