: Alkoholkonsum in der Schweiz

Alkoholkonsum in der Schweiz

Ergebnisse der ersten schweizerischen Gesundheitsforschung

Studienreihe psychologische Forschungsergebnisse, Band 11

Hamburg 1996, 216 Seiten
ISBN 978-3-86064-466-9 (Print)

Alkohol, Alkoholmissbrauch, Drogen, Epidemiologie, Konsum, Psychologie, Schweiz, Sozialproblem

Zum Inhalt

Alkohol ist mit Nikotin die am weitesten verbreitete legale Droge und verantwortlich für eine Vielzahl von gesundheitlichen und sozialen Schäden. In der Schweiz besteht dazu eine außerordentlich hohe Akzeptanz gegenüber dem Alkoholkonsum. Alkohol wird zu allen Tageszeiten und allen Gelegenheiten konsumiert.

Dieses Buch, das Auftrag des Bundesamtes für Gesundheitswesen entstand, bietet einen Überblick zu epidemiologischen Daten des Alkoholkonsums in der Schweiz. Die Datenbasis bildet die größte bisher in der Schweiz durchgeführte gesamtschweizerische Befragung zur Gesundheit und zu Lebensstilen, die erste Schweizerische Gesundheitsbefragung (SGB) an über 15.000 Schweizern. Die Schweiz ist insbesondere für die Alkoholforschung ein interessantes „Feld“, da sie mit den drei verschiedenen Sprachregionen auch drei unterschiedliche (Trink)-Kulturen vereint.

Neben der Bereitstellung deskriptiver epidemiologischer Grunddaten für die Schweiz werden auch Analysen bezüglich risikoreichen Konsums und damit assoziierter Probleme bzw. multipler Konsummuster vorgestellt. Abschließend wird die Entwicklung von Konsumtrends über einen Zeitraum von etwa 20 Jahren in der Schweiz dargestellt.

Das Buch richtet sich an Psychologen, Soziologen, Mediziner, Praktiker in den Einrichtungen der Gesundheitsversorgung, sowie an Studierende der entsprechenden Fachrichtungen, kurz an alle, die im Bereich des Gesundheitswesens angesiedelt sind.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben