Icon Lebenserinnerungen

Lebenserinnerungen Schriftenreihe „Lebenserinnerungen“

ISSN 1437-7861 | 62 lieferbare Titel | 18 eBooks
 Lebenserinnerung: Meine ganz normale Jugend

Meine ganz normale Jugend

1932 bis 1952

Hamburg 1999, Band 12

Anschaulich lässt der Autor in diesen Lebenserinnerungen seine Kindheit und Jugend lebendig werden. Glücklich verbindet er humorvolle und ernste Erzählungen mit einfühlsamen Kommentaren. Anstelle einer distanzierten Rückschau schildert er die…

Drittes Reich Erinnerungen Flucht Hitlerjugend Jugend Kindheit Lebenserinnerungen Nachkriegszeit SBZ
 Lebenserinnerung: Spiel und Pflicht

Spiel und Pflicht

Hautarzt und Hochschullehrer, Soldat, Sammler und Schriftsteller

Hamburg 1999, Band 11

Wer Theodor Nasemann kennt, erlebt hier [...] die barocke Fülle dieses großen [...]
in: UKE-Zeitung, Dezember 1999
Autobiografie Dermatologie Erinnerungen Hochschule Lebenserinnerungen Professor Universität Hamburg
 Lebenserinnerung: Karl Pietz (18861986)

Karl Pietz (1886-1986)

Kriegsnotizbuch 5.Mai 1915 bis 21.November 1918 Aufzeichnungen aus dem ersten Weltkrieg

Hamburg 1999, Band 10

Gut 80 Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkrieges erscheint dieses Notizbuch, das zu den bislang unbekannten Originalquellen aus den Jahren 1915 bis 1918 gehört. Es beschreibt mit kalendarischer Exaktheit die Dramatik und Monotonie des…

Alltagsgeschichte Biographie Erster Weltkrieg Lebenserinnerungen Militärgeschichte Ostfront
 Lebenserinnerung: Meine Angst ist so schlau wie der Teufel

Meine Angst ist so schlau wie der Teufel

Erfahrungsbericht

Hamburg 1999, Band 9

Der Verfasser bricht ein Tabu. Er beschreibt schonungslos, wie er über einen Zeitraum von 17 Jahren von Todesängsten, Depressionen und Verzweiflung geplagt wurde. Den allgemein üblichen Erwartungen, die an Hochschullehrer gerichtet werden, konnte…

Angst Autobiografie Hochschule Katholische Kirche Lebenserinnerungen Professor Psychische Erkrankung Religiöse Entwicklung Universität
 Lebenserinnerung: Vom Nazismus zur Demokratisierung Deutschlands: Erinnerungen und Erfahrungen 1933 bis 1955

Vom Nazismus zur Demokratisierung Deutschlands: Erinnerungen und Erfahrungen 1933 bis 1955

Hamburg 1999, Band 8

Gedanken des Autors zu seinem Werk:

"Das Hauptproblem ist für mich noch heute, Dezember 1998, die Frage, wie wir die Mehrheit der Bürger der BRD davon überzeugen können, dass wir zwischen 1933 und 1945 an einer Sache beteiligt waren, die…

Autobiografie Demokratie Erinnerungen Hochschule Lebenserinnerungen Monarchie Professor Universität USA
 Lebenserinnerung: Tage in Sosnowiec

Tage in Sosnowiec

Stätten und Stationen

Hamburg 1999, Band 7

Besonderheit und Reiz dieser Autobiographie liegen in ihrem originellen Aufbau und in ihrer engen Verknüpfung mit Wissenschafts- und Zeitgeschichte. Die einzelnen, in sich abgerundeten "Geschichten" sind chronologisch aufgereiht und meist nach…

Autobiografie Bergische Universität Wuppertal Erinnerungen Germanistik Hochschule Lebenserinnerungen Professor
 Lebenserinnerung: ... an der Wiege nicht gesungen ...

... an der Wiege nicht gesungen ...

Erinnerungen aus acht Jahrzehnten

Hamburg 1998, Band 6

Der Autor, 1919 geboren, verlebte seine Jugendjahre in Hannover. Als Mitglied in der katholischen Jugendbewegung, der Familientradition folgend, erlebte er das NS-Regime mit Skepsis und Distanz. Von frühester Kindheit der Musik verbunden, bildete…

Autobiografie Erinnerungen Hochschule Lebenserinnerungen Musikwissenschaft Professor Universität Göttingen Universität Köln
 Lebenserinnerung: Wissenschaft und Politik

Wissenschaft und Politik

Lebenserinnerungen eines Deutschen im 20.Jahrhundert

Hamburg 1998, Band 5

Die Darstellung dieses Buches umspannt die Jahre 1914 bis 1997. In großen Zusammenhängen zeigt der Autor eine Persönlichkeits-entwicklung vom kaiserlich-deutschen Nationalismus bis hin zur Toleranz auf politischem und religiösem Gebiet auf…

20. Jahrhundert Autobiografie Emigration Erinnerungen Hochschule Lebenserinnerungen Professor Zeitgeschichte
 Lebenserinnerung: Akmazo oder Mein halbes Jahrhundert

Akmazo oder Mein halbes Jahrhundert

Lebenserinnerungen eines Bürgers 1925 bis 1975

Hamburg 1998, Band 4

Seine Lebenserinnerungen, 1976 vollendet, 1997 mit einem kritischen Schlusskapitel kommentiert, stellt der Autor bewusst unter das Wort: Ich lebte als Bürger. Er will ein Zeuge seiner Zeit sein, nimmt teil am Schicksal seines Volkes und berichtet…

Autobiografie Erinnerungen Hochschule Lebenserinnerungen Nachkriegszeit Nationalsozialismus Professor Universität Weimarer Republik
 Lebenserinnerung: Zwischen Zuversicht und Entartung

Zwischen Zuversicht und Entartung

Erinnerungen an ein Studium der Geisteswissenschaften in den Jahren vor und nach der nationalsozialistischen Machtergreifung 1930 - 1935

3. Auflage

Hamburg 1997, Band 3

Willy Real, der klassisch zu nennende Studien zur preußischen Außenpolitik unter Friedrich Wilhelm II. verfaßt hat, blickt in seinen Erinnerungen auf die Jahre des Studiums der Geschichte, Germanistik und Philosophie in Halle und Münster [...]
, 06. Februar 1998
Autobiografie Erinnerungen Geschichte Hochschule Lebenserinnerungen Nationalsozialismus Professor Studium Universität
Nach oben ▲