Unsere Literatur zum Schlagwort Brauns­ch­weig

Eine schlagwort­basierte Auswahl unserer Fachbücher

Menschen und Vermächtnisse (Doktorarbeit)

Menschen und Vermächtnisse

Untersuchungen zu den Braunschweiger Bürgertestamenten des 14. Jahrhunderts (1289–1390)

Studien zur Geschichtsforschung des Mittelalters

Bürgertestamente stellen eine einzigartige Quellengattung zur Erschließung der mittelalterlichen Lebenswelt dar: Was bewegte die mittelalterlichen Menschen wenn sie ihr Testament aufsetzten? Welche Regelungen trafen die Bürger, was wurde vererbt und wer wurde bedacht? [...]

14. Jahrhundert Braunschweig Bürger Erbrecht Familie Geschichtswissenschaft Mittelalter Niedersachsen Philosophie Sozialgeschichte Stadtgeschichte Testament Vermächtnis
Die Wassergesetzgebung im Herzogtum Braunschweig nach Bauernbefreiung und industrieller Revolution (Doktorarbeit)

Die Wassergesetzgebung im Herzogtum Braunschweig nach Bauernbefreiung und industrieller Revolution

Zur Genese des Wasserrechts im bürgerlichen Rechtsstaat

Rechtsgeschichtliche Studien

Christian Behrens untersucht die Entstehung des 1851 und 1876 im Herzogtum Braunschweig erlassenen Wasserrechts im Kontext von verfassungsrechtlicher Entwicklung, Bauernbefreiung und industrieller Revolution. Es zeigt sich, dass der Erlass des neuen Wasserrechts u. a. durch den Wandel des Staates vom…

Industrielle Revolution Rechtsgeschichte Rechtswissenschaft Umweltrechtsgeschichte Wasserrecht
Hoheitsträger und Wirtschaftsbetrieb (Dissertation)

Hoheitsträger und Wirtschaftsbetrieb

Die herzogliche Amtsverwaltung zur Zeit der Herzöge Heinrich der Jüngere, Julius und Heinrich Julius von Braunschweig-Wolfenbüttel 1547–1613

Schriften zur Sozial- und Wirtschaftsgeschichte

Christian Lippelt beschäftigt sich mit der Lokalverwaltung im Fürstentum Braunschweig-Wolfenbüttel, der sog. Amtsverwaltung vom Ende des Schmalkaldischen Krieges bis an den Vorabend des Dreißigjährigen Krieges (1547–1613). Während des untersuchten Zeitraums wurde eine weitgehend einheitliche, der landesherrlichen…

Geschichtswissenschaft Neuzeit Sozialgeschichte Verwaltungsgeschichte Wirtschaftsgeschichte
Das Kantorat in der Modernisierung der Stadtkultur (Doktorarbeit)

Das Kantorat in der Modernisierung der Stadtkultur

Eine musik- und bildungshistorische Studie am Beispiel niedersächsischer höherer Schulen zwischen 1750 und 1830

Schriften zur Kulturgeschichte

Das Kantorat ist seit der Reformation bis ins 18. Jahrhundert hinein fest eingebettet in das musikalische Leben der protestantischen Städte. Die institutionelle Einbindung in Kirche und Schule beginnt sich allerdings im Zuge der Aufklärung und der zunehmenden Trennung von Kirche und (höherer) Schule zu lösen. Der…

18. Jahrhundert 19. Jahrhundert Ausbildung Bildungsgeschichte Braunschweig Geschichtswissenschaft Göttingen Gymnasium Hannover Historisch-empirische Bildungsforschung Institutionsgeschichte Kirchenmusik Königreich Hannover Konzert Kulturwissenschaft Kurfürstentum Hannover Lateinschule Modernisierung Musikgeschichte Musikunterricht Pädagogik Professionalisierung Stadtkultur
Wahrnehmung der Pädagogik (Lebenserinnerung)

Wahrnehmung der Pädagogik

Erinnerungen

Lebenserinnerungen

Dem Verfasser geht es in seinem Erinnerungsbuch um die Wahrnehmung der Pädagogik im doppelten Wortsinne: dessen, was die Pädagogik wahrnimmt, und dessen, wie die Pädagogik wahrgenommen wird. Für beide Aspekte finden sich entsprechende Texte in diesem Buch.

Der Autor beschreibt Kindheit und Schulzeit und…

Autobiografie Hochschulprofessor Lebenserinnerungen Pädagogik Promotion Universität Göttingen Universität Hannover
 

Literatur: Brauns­ch­weig / Eine Auswahl an Fachbüchern aus dem Verlag Dr. Kovač