Literaturwissenschaft & Sprachwissenschaft Schriftenreihe
Schriften zur Mediävistik

ISSN 1618-7911 | 33 lieferbare Titel | 30 eBooks








 Forschungsarbeit: Das rosenfarbene Blut – eine Übersetzungsvariante des Eucharistietraktates des Matthäus von Krakau

Das rosenfarbene Blut – eine Übersetzungsvariante des Eucharistietraktates des Matthäus von Krakau

Reformversuche vor der Reformation

Hamburg 2024, Band 34

Der Eucharistietraktat des Matthäus von Krakau ist an und für sich geistesgeschichtlich von erheblichem Interesse, seine Verbreitung ist geradezu einzigartig. Seine herausragende Bedeutung resultiert sicher auch aus den zahlreichen Übersetzungen…

Deutsche SpracheLaienkelchMatthäus von KrakauMediävistikPragReformReformationSprachgeschichte
 Doktorarbeit: Miles – Reiter – Ritter – Gotteskrieger: Der europäische Panzerreiter im Vorderen Orient

Miles – Reiter – Ritter – Gotteskrieger: Der europäische Panzerreiter im Vorderen Orient

Krieger, Herrscher, Kulturvermittler (ca. 1050–ca. 1200) und ihre romantisierende Reflexion im 13. Jahrhundert

Hamburg 2023, Band 33

Die Ritter. Europas legendäre Krieger und — Europas beste Kulturbotschafter?

Dieses Buch unternimmt den Versuch, auf Basis einer großen Bandbreite an Literatur einen tieferen Eindruck in das Wirken der sagenumwobenen Panzerreiter zu…

ByzanzMediävistikMilitärgeschichteMittelalterSizilienSozialgeschichteWolfram von Eschenbach
 Doktorarbeit: Verschwiegene Vertraute – Idealer Gefährte – Prekäre Gemeinschaft

Verschwiegene Vertraute – Idealer Gefährte – Prekäre Gemeinschaft

Pluralisation von Freundschaftssemantiken in höfischen Narrationen des hohen Mittelalters

Hamburg 2021, Band 32

[...] fehlen erfreulicherweise die zeitgeistigen ‚Bravourwendungen‘, die die Mehrzahl aktueller Veröffentlichungen allzu oft aufblähen, ohne dass damit ein Gewinn an Erkenntnis verbunden wäre. Untersuchtes und Ergebnis weisen einen nachvollziehbaren Bezug auf, natürliche Brechungen und Inkohärenzen [...]

in: literaturkritik.de, 04.10.2023
ArtusromanFrauengestaltenHartmann von AueHöfische EpikLiteraturwissenschaftMediävistikMittelalterliche LiteraturTristan
 Forschungsarbeit: Das Sichtbarwerden des Unsichtbaren in der Elsässischen Legenda aurea

Das Sichtbarwerden des Unsichtbaren in der Elsässischen Legenda aurea

Hamburg 2021, Band 31

Die Studie verfolgt die Frage, wie es gelingen kann, dass Unsichtbares sichtbar und zugänglich gemacht wird. Grundlage dafür ist die um 1350 in Straßburg entstandene Elsässische Legenda aurea, die sich dadurch auszeichnet, dass in ihr…

ÄsthetikErfahrungLiteraturwissenschaftMediävistikRepräsentationSinnliche WahrnehmungTranszendenzerfahrungZeugenschaft
 Forschungsarbeit: Isoldes „Stiefschwestern“: Literarisches Frauenleben in der vor und frühhöfischen Epik

Isoldes „Stiefschwestern“: Literarisches Frauenleben in der vor- und frühhöfischen Epik

Eine handlungsorientierte Analyse

Hamburg 2019, Band 30

Die Studie verfolgt das Ziel, Frauengestalten in den Mittelpunkt des Interesses zu rücken, die bisher in der Forschung – von zwei Ausnahmen abgesehen – kaum eine Rolle spielten. Bei der Analyse zeigte sich vielfach, dass diese Frauengestalten…

FrauengestaltenGenderstudienHöfische EpikLiteraturgeschichteMittelalterNormabweichung
 Doktorarbeit: Erschrecken. Die emotionale Krise als narratives Signal in ausgewählten Werken der mittelhochdeutschen Literatur

Erschrecken. Die emotionale Krise als narratives Signal in ausgewählten Werken der mittelhochdeutschen Literatur

Hamburg 2019, Band 29

Mit Schreck oder Erschrecken ist die Untersuchung [...] einem in der breiten Forschung zu literarischen Darstellungen von Emotionalität bislang wenig beachteten Phänomen gewidmet. Dies macht ihr Interesse aus. Die Verf. weist überzeugend nach, dass Erschrecken im Schnittpunkt von Poetik, [...]

in: Germanistik, 61 (2020) 3-4
AntikenromanGermanistikHartmann von AueHeldenepikLiteraturgeschichteMediävistikMotivgeschichteNibelungenlied
 Forschungsarbeit: Frühmittelalterliche Bußkataloge: Bewertungen des menschlichen Körpers und seiner Teile?!

Frühmittelalterliche Bußkataloge: Bewertungen des menschlichen Körpers und seiner Teile?!

Eine Untersuchung anhand der Lex Salica, des Edictum Rothari und der Lex Saxonum

Hamburg 2019, Band 28

Die fränkische Zeit gilt als quellenreichste der gesamten älteren Rechtsgeschichte. Ihren Ruf verdankt sie der Verschriftlichung der germanischen Stammesrechte, der sog. Leges. Diese entstanden vorwiegend in der Zeit vom 5. bis 9. Jahrhundert. Zu…

9. JahrhundertFrankenreichGermanenGermanistikLex SaxonumMediävistikRechtsgeschichte
 Doktorarbeit: der Dürnge bluome schînet dur den snê. Höfische Lyrik in Thüringen

der Dürnge bluome schînet dur den snê. Höfische Lyrik in Thüringen

Hamburg 2018, Band 27

[...] Hier liegt erstmals eine kritische Zusammenschau der höfischen Lyrik Thüringens vor, die nicht Sicherheit vortäuscht, vielmehr den Rahmen des historisch Möglichen absteckt. [...]

in: Zeitschrift für deutsches Altertum und deutsche Literatur, zfda 2 (2022)
DichtungGermanistikLiederLiteraturgeschichteLiteraturwissenschaftLyrikMediävistikMinnesangMittelalterSprachgeschichteSprachwissenschaftThüringen
 Edition: Der Breslauer Stadtschreiber Peter Eschenloer: Übersetzung des Berichts von Robertus Monachus über den Ersten Kreuzzug

Der Breslauer Stadtschreiber Peter Eschenloer: Übersetzung des Berichts von Robertus Monachus über den Ersten Kreuzzug

Hamburg 2018, Band 26

[...] B. bietet mit seiner kommentierten Edition erstmalig einen verlässlichen Text von Eschenloers Übersetzungen. Zugleich arbeitet er sehr überzeugend die sprachliche Leistung des Breslauer Stadtschreibers heraus, der bemerkenswert selbständig mit seiner lateinischen Vorlage umging, um sie [...]

in: Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters, Band 77-2 (2021)
15. JahrhundertBreslauGermanistikGeschichteÜbersetzung
 Forschungsarbeit: Wigalois – ein Ritter Gottes?

Wigalois – ein Ritter Gottes?

Eine handlungsanalytische Studie

Hamburg 2016, Band 25

Wirnts von Grafenberg Wigalois gehörte, wie heute wohl formuliert werden würde, zu den Bestsellern seiner Zeit. Obwohl sich die Forschung in der jüngeren Vergangenheit darum bemühte, diesem Faktum Rechnung zu tragen, bietet das Werk noch…

ArtusromanMediävistikMittelalterliche LiteraturRealitätReligiosität

Weitere Reihen neben „Schriften zur Mediävistik“