Forschungsarbeit: Wigalois – ein Ritter Gottes?

Wigalois – ein Ritter Gottes?

Eine handlungsanalytische Studie

Schriften zur Mediävistik, Band 25

Hamburg 2016, 230 Seiten
ISBN 978-3-8300-9106-6 (Print), ISBN 978-3-339-09106-2 (eBook)

Artusroman, Autor–Werk, Handlungsanalyse, Historischer Hintergrund, Höfische Literatur, Höfischer Ritter, Idealität, instrumentum dei, Literarhistorischer Exkurs, Mediävistik, Mittelalterliche Literatur, Realität, Religiosität, Wigalois

Zum Inhalt

Wirnts von Grafenberg Wigalois gehörte, wie heute wohl formuliert werden würde, zu den Bestsellern seiner Zeit. Obwohl sich die Forschung in der jüngeren Vergangenheit darum bemühte, diesem Faktum Rechnung zu tragen, bietet das Werk noch Aspekte, die einer genaueren – besonders text- und rezipientenbezogenen – Untersuchung bedürfen. So wurde zwar stets das für die Gattung Artusroman einzigartige Eingreifen Gottes zu Gunsten des Protagonisten betont, dennoch wurde dieses bisher noch nicht eingehend analysiert. Diese Lücke in der Forschung soll diese Studie schließen.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben