»Schriften zur medizinischen Psychologie«

ISSN 1618-8012 | 41 lieferbare Titel | 33 eBooks

An den Anfang blätternAn den Anfang blättern An den Anfang blättern 1 2 3 4 5 ...  vorblättern vorblätternvorblättern

  Forschungsarbeit: „Das Fremde in Mir“ – Körpererleben von männlichen HTxPatienten und Gesunden

„Das Fremde in Mir“ – Körpererleben von männlichen HTx-Patienten und Gesunden

Eine Pretest-Posttest-Vergleichsuntersuchung mit der Repertory-Grid-Technik

Band 41, Hamburg 2018, ISBN 978-3-339-10304-8

Die Herztransplantation hat sich in den vergangenen 20 Jahren zunehmend zu einer möglichen Methode für die Behandlung von Patienten mit eingeschränkter Herzleistung entwickelt. Diese [...]

 

  Dissertation: Wirksamkeit und Mediatoren eines onlinebasierten Nachsorgeprogramms nach stationärer Depressionstherapie

Wirksamkeit und Mediatoren eines onlinebasierten Nachsorgeprogramms nach stationärer Depressionstherapie

Eine naturalistische Studie

Band 40, Hamburg 2018, ISBN 978-3-8300-9903-1

Trotz guter stationärer Versorgung von akuten Depressionen in Deutschland verdeutlichen hohe Rückfallzahlen auch nach erfolgreicher Akutbehandlung die Notwendigkeit einer anschließenden [...]

 

  Forschungsarbeit: Religiosität/Spiritualität und psychische Gesundheit

Religiosität/Spiritualität und psychische Gesundheit

Eine Metaanalyse über Studien aus dem deutschsprachigen Raum

Band 39, Hamburg 2017, ISBN 978-3-8300-9609-2

Seit vielen Jahrhunderten, wenn nicht gar Jahrtausenden, beschäftigen sich Menschen mit der Frage, ob es einen Zusammenhang zwischen Religiosität und Gesundheit gibt. „Dein Glaube hat dich [...]

 

  Doktorarbeit: Emotionen, Kompetenz und Vertrauen in digitale Technik im medizinischen Kontext

Emotionen, Kompetenz und Vertrauen in digitale Technik im medizinischen Kontext

Band 38, Hamburg 2017, ISBN 978-3-8300-9422-7

Digitale Techniken, wie Computer, Smartphones, Assistenzsysteme, oder auch medizinische Apparaturen, durchdringen zunehmend unseren Alltag. Diese digitalen Techniken verändern das Leben [...]

 

  Forschungsarbeit: Inzestuöses Missbrauchsverhalten von pädosexuellen Vätern

Inzestuöses Missbrauchsverhalten von pädosexuellen Vätern

Eine empirische Studie

Band 37, Hamburg 2016, ISBN 978-3-8300-8516-4

In der empirischen Studie wird ein in der Fachwissenschaft bisher kaum erforschtes Thema untersucht: das sexuelle Missbrauchsverhalten von pädosexuellen Vätern. Auf der Grundlage von [...]

 

  Forschungsarbeit: Die Persönlichkeit im FormdeutVersuch

Die Persönlichkeit im Formdeut-Versuch

Leitfaden der morphologischen Psychodiagnostik

Band 36, Hamburg 2014, ISBN 978-3-8300-8171-5

Die allseits bekannten Testbilder mit Farbklecksen enthalten rätselhafte Gestalten, die zu spezifischen Phantasien anregen. Ihr Vorkommen wurde im Hotzman-Inkblot-Verfahren in validen Skalen [...]

 

  Doktorarbeit: Netzwerke der psychosozialen Versorgung bei ADHS

Netzwerke der psychosozialen Versorgung bei ADHS

Eine empirische Studie zu Möglichkeiten und Grenzen der Kooperation

Band 35, Hamburg 2014, ISBN 978-3-8300-7894-4

Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörungen (AD(H)S) stellen eine der häufigsten diagnostizierten psychischen Störungen im Kindes- und Jugendalter dar. Aktuelle nationale und [...]

 

  Doktorarbeit: Krebs und behandlungsassoziierte kognitive Beeinträchtigungen bei peripherer Blutstammzelltransplantation

Krebs- und behandlungsassoziierte kognitive Beeinträchtigungen bei peripherer Blutstammzelltransplantation

Band 34, Hamburg 2014, ISBN 978-3-8300-7846-3

Das Buch behandelt krebs- und behandlungsassoziierte kognitive Beeinträchtigungen bei Patienten nach peripherer Blutstammzelltransplantation. In einer ersten Studie werden verschiedene [...]

 

  Doktorarbeit: Kooperation in der Integrierten Versorgung

Kooperation in der Integrierten Versorgung

Erfolgsbedingungen interdisziplinärer Zusammenarbeit am Beispiel des „Netzwerk Essstörungen im Ostalbkreis“

Band 33, Hamburg 2013, ISBN 978-3-8300-6944-7

Netzwerkartige Kooperationen gewinnen im deutschen Gesundheitswesen an Bedeutung. Der Anstieg chronischer Erkrankungen und die fortschreitende Spezialisierung im ohnehin sektoral getrennten [...]

 

  Doktorarbeit: Die Kontrollgruppenproblematik in der empirischbasierten Psychotherapie

Die Kontrollgruppenproblematik in der empirisch-basierten Psychotherapie

Band 32, Hamburg 2012, ISBN 978-3-8300-6618-7

Unterschiede in den Kontrollgruppenarten werden in vielen gängigen Metaanalysen weder erörtert noch ergebnisrelevant interpretiert. In Klassifikationssystemen und Kriterienkatalogen zur [...]

 


An den Anfang blätternAn den Anfang blättern An den Anfang blättern 1 2 3 4 5 ...  vorblättern vorblätternvorblättern

nach oben