Forschungsarbeit: Die Persönlichkeit im Formdeut-Versuch

Die Persönlichkeit im Formdeut-Versuch

Leitfaden der morphologischen Psychodiagnostik

Schriften zur medizinischen Psychologie, Band 36

Hamburg 2014, 372 Seiten
ISBN 978-3-8300-8171-5 (Print), ISBN 978-3-339-08171-1 (eBook)

B. Klopfer, D. M. Kelly, E. Hill, Forensische Psychiatrie, Gestalttheorie, Holtzmann Inkblot Technique, Klaus Conrad, Kognitive Psychologie, Medizin, Psychodiagnostik, Psychosomatik, Psychotherapie, Rorschach Technique, W. Holtzman

Zum Inhalt

Die allseits bekannten Testbilder mit Farbklecksen enthalten rätselhafte Gestalten, die zu spezifischen Phantasien anregen. Ihr Vorkommen wurde im Hotzman-Inkblot-Verfahren in validen Skalen für verschiedene Bevölkerungsgruppen erfasst, die, gestalttheoretisch begründet, zu verschiedenen Fragestellungen insbesondere der forensischen Psychiatrie, Schulpsychologie und Psychotherapie diagnostische Hilfen geben können.

Der Verfasser wandte schon in seiner Zeit als Schulpsychologe Formdeut-Verfahren an. Als niedergelassener Arzt für Psychotherapeutische Medizin erprobte und entwickelte er sie weiter und unterrichtete sie ab 1991 an einem Hamburger Weiterbildungs-Institut.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben