Unsere Literatur zum Schlagwort Schmerzens­geld

Eine schlagwort­basierte Auswahl unserer Fachbücher

Das Hinterbliebenengeld (Doktorarbeit)

Das Hinterbliebenengeld

Eine weitere Form des Ersatzanspruchs eines mittelbar Geschädigten?

Schriften zum Versicherungs-, Haftungs- und Schadensrecht

Das Hinterbliebenengeld ist ein gesetzlich normierter Bestandteil der Ersatzansprüche bei Tötung eines Menschen. Es ist durch Gesetz vom 17.7.2017 seit dem 22.7.2017 nicht nur ins BGB, sondern in weitere Kodifikationen, wie beispielsweise in das StVG, das ProdHaftG und das HPflG, aufgenommen worden. Bereits die…

Deliktsrecht Haftungsrecht Schadensrecht Schmerzensgeld
Die Bemessungsmethoden und Höhen des Schmerzensgeldes (Doktorarbeit)

Die Bemessungsmethoden und Höhen des Schmerzensgeldes

Auswertung der Qualität und Quantität zugesprochener Schmerzensgeldbeträge

Schriften zum Versicherungs-, Haftungs- und Schadensrecht

Diese Studie widmet sich der Suche nach einer ausgewogenen Methode für die Bemessung des immateriellen Schadensersatzes in Deutschland. Das Gesetz bestimmt in § 253 BGB, dass in bestimmten Fällen, insbesondere bei der Verletzung der körperlichen Unversehrtheit, der Bewegungsfreiheit und der sexuellen…

Ökonomische Analyse des Rechts Rechtsvergleich Schadensrecht Schmerzensgeld Schuldrecht USA Zivilrecht
Ansprüche mittelbar geschädigter Personen im französischen Deliktsrecht – (Doktorarbeit)

Ansprüche mittelbar geschädigter Personen im französischen Deliktsrecht –

eine Perspektive für Deutschland und Europa?

Studien zur Rechtswissenschaft

Bei schädigenden Ereignissen steht zunächst einmal der unmittelbar Betroffene im Fokus der Aufmerksamkeit. Es gibt jedoch viele Situationen, in denen auch die Ansprüche mittelbar geschädigten Personen in den Vordergrund rücken. Dies ist vor allem bei tödlichen Unfällen oder Unfällen mit schwerwiegenden Verletzungen…

Deutschland Europa Europäisches Deliktsrecht Frankreich Haftungsrecht Rechtsvergleichung Rechtswissenschaft Zivilrecht
Die Schadensschätzung nach § 287 Abs. 1 ZPO unter besonderer Berücksichtigung eines Verkehrsunfalls (Doktorarbeit)

Die Schadensschätzung nach § 287 Abs. 1 ZPO unter besonderer Berücksichtigung eines Verkehrsunfalls

Studien zur Rechtswissenschaft

Im Rahmen dieser Studie greift der Autor praktisch relevante Fragen auf, ohne es an der notwendigen wissenschaftlichen Tiefe fehlen zu lassen.

Im Zivilprozess muss es im Regelfall der beweisbelasteten Partei nach § 286 ZPO gelingen, das Gericht vollständig davon zu überzeugen, dass die behauptete Tatsache…

Beweis Beweislast Kapitalabfindung Prognose Schadensrecht Schmerzensgeld Verkehrsrecht Verkehrsunfall Zivilprozessrecht
Bestimmen zu sexuellen Handlungen durch Hinterlist, Drohung oder Missbrauch eines Abhängigkeitsverhältnisses (Doktorarbeit)

Bestimmen zu sexuellen Handlungen durch Hinterlist, Drohung oder Missbrauch eines Abhängigkeitsverhältnisses

Der Anspruch aus §825 BGB

Studien zum Zivilrecht

Das Werk hat eine Vorschrift zum Gegenstand wissenschaftlicher Erörterungen, die bislang ein Schattendasein geführt hat. Den wenigsten Praktikern ist sie bekannt, da sich viele Fälle sexueller Übergriffe zivilrechtlich über eine Haftung nach § 823 Abs. 2 BGB i. V. m. strafrechtlichen Schutzgesetzen bzw. über das…

Allgemeines Persönlichkeitsrecht Drohung Immaterieller Schaden Missbrauch Rechtswissenschaft Schadensersatz Schmerzensgeld Sexuelle Handlung Sexuelle Selbstbestimmung Unerlaubte Handlung Zivilrecht
Der künstliche Stau: Polizeiliche Aufhaltung Flüchtiger auf Bundesautobahnen (Dissertation)

Der künstliche Stau: Polizeiliche Aufhaltung Flüchtiger auf Bundesautobahnen

Praxis, Rechtsgrundlagen und Staatshaftungsfolgen

Studien zum Verwaltungsrecht

Aus der versuchten polizeilichen Aufhaltung Flüchtiger auf Bundesautobahnen durch die Aufstauung unbeteiligter Verkehrsteilnehmer resultierten im Jahr 2003 zwei schwere Unfälle, die Anknüpfungspunkt für Judikatur und die beginnende juristische Diskussion über die Rechtmäßigkeit und die Staatshaftungsfolgen solcher…

Amtshaftung Autobahnen Doppelfunktionale Maßnahmen Ermächtigungsgrundlage Grundsatz der Verhältnismäßigkeit Polizeiliche Generalklausel Rechtswissenschaft Schadensersatz Schmerzensgeld Stau Verwaltungsrecht Vorbehalt des Gesetzes Zwangsmittel
Die Totensorge – 
ein Persönlichkeitsrecht (Doktorarbeit)

Die Totensorge –
ein Persönlichkeitsrecht

Zivilrechtliche Untersuchung der Verfügungsbefugnis am toten menschlichen Körper

Studien zum Zivilrecht

Stephan Schenk befasst sich mit zivilrechtlichen Fragen, welche sich aus dem missbräuchlichen Umgang mit dem toten menschlichen Körper ergeben.

Der Umgang mit dem toten menschlichen Körper wird durch das Recht der Totensorge geregelt. Der Tod und auch die Totensorge gehören zu einem Teil unseres Lebens,…

Bestattung Familienrecht Körperwelten Persönlichkeitsrecht Rechtswissenschaft Schmerzensgeld Zivilrecht
Das Recht am eigenen Bild (Dissertation)

Das Recht am eigenen Bild

Rechtshistorische Entwicklung, geschützte Interessen, Rechtscharakter und Rechtsschutz

Studien zum Zivilrecht

Rechtliche Konflikte um den Schutz des Rechts am eigenen Bild sind einer der Brennpunkte des Persönlichkeitsschutzes. Das zeigt sich an einigen spektakulären Gerichtsentscheidungen in der jüngsten Vergangenheit. Rechtsgrundlage des Bildnisschutzes sind nach wie vor §§ 22-24, 33, 37 f., 42-44, 48 und 50 des…

Immaterialgüterrecht Persönlichkeitsrecht Persönlichkeitsschutz Rechtswissenschaft Schmerzensgeld Zivilrecht
Der Strafgedanke im Bürgerlichen Recht (Dissertation)

Der Strafgedanke im Bürgerlichen Recht

Zugleich ein Versuch der Neubewertung der Rechtsfolgen missbilligter Rechtsgeschäfte sowie Verletzungen des Körpers und des Persönlichkeitsrechts

Studien zum Zivilrecht

Das deutsche Recht ist durch eine strikte Trennung von Zivilrecht und Strafrecht geprägt. Während das Bürgerliche Recht dem Ausgleich der Interessen von Privatpersonen dient, schützt das Strafrecht die Interessen der Allgemeinheit.

Dennoch wird im juristischen Schrifttum in den letzten Jahren verstärkt…

Persönlichkeitsrecht Prävention Rechtswissenschaft Schmerzensgeld Sittenwidrigkeit Zivilrecht
Die Zulässigkeit des unbezifferten Klageantrags (Doktorarbeit)

Die Zulässigkeit des unbezifferten Klageantrags

Studien zur Rechtswissenschaft

Der unbezifferte Klageantrag gehört zum Prozessalltag, nicht nur bei Anträgen auf angemessenes Schmerzensgeld, sondern auch in zahlreichen anderen Fällen, in denen die Bewertung der Klageforderung besondere Schwierigkeiten bereitet. Seine Zulässigkeit wird heute angesichts der seit Jahrzehnten geübten gerichtlichen…

Bestimmtheitsgrundsatz Rechtswissenschaft Schmerzensgeld Zivilprozessrecht
 

Literatur: Schmerzens­geld / Eine Auswahl an Fachbüchern aus dem Verlag Dr. Kovač