»Exempla Americana«

Hrsg.: Prof. Dr. Olaf Hansen

ISSN 1864-8525 | 4 lieferbare Titel | 4 eBooks

  (Dissertation): Wissenschaft und Religion in den USA

Wissenschaft und Religion in den USA

Zur Problematik von Säkularisierungs­prozessen im Amerika des 18. und 19. Jahrhunderts

Band 4, Hamburg 2012, ISBN 978-3-8300-6157-1

Religion und Religiosität haben in Politik und Gesellschaft der USA nie ihren Stellenwert verloren. Beide sind Teil einer wissenschafts­geschicht­lichen [...]

18. Jahrhundert, 19. Jahrhundert, AAAS, Amerikanistik, Coton Mather, Edward Hitchcock, Francis Bacon, John Cotton, John Winthrop, Jonathan Edwards, Natural Philosopher, Natural Theology, Neuengland, Puritanismus, Regionalismus, Religion, Säkularisierung, Science, Typologie, Wissenschaft

 

  (Dissertation): Jazz und seine Musiker im Roman

Jazz und seine Musiker im Roman

“Vernacular and Sophisticated”

Band 3, Hamburg 2009, ISBN 978-3-8300-4567-0

In seiner bemerkenswerten Studie zum Jazz und seinem Vorkommen in der amerikanischen Literatur zeigt der Autor Dr. Alexander Ebert verschiedene Wege zur [...]

Albert Murray, American Literature, Amerikanistik, Jazz, Jazz Canon, Jazz Fiction, Jazz Novel, Jazzroman, Jazz Studies, Kulturwissenschaft, Literatur, Literaturwissenschaft, Music in Fiction, Musikwissenschaft, Ralph Ellison, Toni Morrison

 

  (Forschungsarbeit): Das Böse in der amerikanischen Literatur

Das Böse in der amerikanischen Literatur

You Have Reason To Wonder That You Are Not Already In Hell

herausgegeben von Olaf Hansen unter Mitarbeit von Katharina Worch

Band 2, Hamburg 2008, ISBN 978-3-8300-3094-2

Unde malum si Deus est: Diese augustinische Frage hat die Puritaner wie die Separatisten bis in die Tiefe des Selbstverständnisses hinein umgetrieben, [...]

19. Jahrhundert, Amerikanische Literatur, Amerikanistik, Anthropodizee, Bret Easton Ellis, Cormac McCarthy, Das Böse, Diskursanalyse, Gnosis, Heilslehre, Jonathan Edwards, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaft, Moderne, Puritanismus, Theodizee, Thomas Harris

 

  (Dissertation): Die Bedeutung von Charles Sanders Peirce für den amerikanischen Pragmatismus

Die Bedeutung von Charles Sanders Peirce für den amerikanischen Pragmatismus

Pragmatisches Denken als Ausdruck eines besonderen amerikanischen Kulturverständnisses

Band 1, Hamburg 2007, ISBN 978-3-8300-3023-2

Charles Sanders Peirce (1839-1914) ist der Begründer des Pragmatismus, der wichtigsten und einflussreichsten amerikanischen Philosophierichtung. In den 70er [...]

Charles Sanders Peirce, Demokratie, George Herbert Mead, John Dewey, Literaturwissenschaft, Neopragmatismus, Philosophie, Pluralismus, Pragmatisches Denken, Pragmatismus, Semiotik, Transzendentalphilosophie, William James, Zeichentheorie

 


nach oben