Icon Medizin & Gesundheitswissenschaft

Studien zur Schizophrenieforschung

ISSN 1435-6317 | 15 lieferbare Titel | 10 eBooks
 Forschungsarbeit: Differenzen in der sozialräumlichen Verteilung erstaufgenommener schizophrener und paranoider Patienten

Differenzen in der sozialräumlichen Verteilung erstaufgenommener schizophrener und paranoider Patienten

Hamburg 1998, Band 5

Die Häufung schizophrener Personen in ländlichen Gebieten ist gemäß den Ergebnissen dieser Studie durch eine höhere Toleranz gegenüber schizophrenen Menschen erklärbar. In einem Stadt-Land-Vergleich sprechen die höhere Negativsymptomatik und soziale Behinderung ländlicher Patienten [...]

 Forschungsarbeit: Nutzen und Risiken der neuroleptischen Langzeitbehandlung schizophrener Erkrankungen

Nutzen und Risiken der neuroleptischen Langzeitbehandlung schizophrener Erkrankungen

Hamburg 1995, Band 4

Für die Indikationsstellung ist es wichtig, die Ziele einer Langzeitmedikation zu beschreiben und möglichst sichere Kenntnisse über den langfristigen Verlauf und über den Einfluss der Medikation auf die Prognose schizophrener Erkrankungen zu haben. Es stellt sich die Frage, inwieweit [...]

 Forschungsarbeit: Der geschlechtsspezifische Verlauf der Schizophrenie über 10 Jahre

Der geschlechtsspezifische Verlauf der Schizophrenie über 10 Jahre

Hamburg 1995, Band 3

Einer der wenigen gesicherten Befunde der Schizophrenieforschung ist das geschlechtsspezifische Erkrankungsalter. Die Erstmanifestation der Psychose erfolgt bei Frauen im Durchschnitt um mehrere Jahre später als bei Männern. Die Ergebnisse zum geschlechtsspezifischen Schizophrenieverlauf sind [...]

 Forschungsarbeit: Gestörte Hirnfunktionen bei Schizophrenie

Gestörte Hirnfunktionen bei Schizophrenie

Hamburg 1992, Band 2

Dieses engagierte Werk setzt sich eine Reihe von Zielen zum Unter–suchungsbereich “Psychometrische Untersuchungen zur Willkürmotorik endogener Psychosen”:

- Aus mehreren, in der Literatur bereits teilweise beschriebenen Einzelmethoden zur Untersuchung psychomotorischer [...]

 Forschungsarbeit: Familientherapie bei schizophrenen Patienten

Familientherapie bei schizophrenen Patienten

Hamburg 1992, Band 1

Seit mehreren Jahren haben einige Psychologen, Ärzte und Sozialarbeiter der Rheinischen Landesklinik Bonn versucht ihre Teams zu einem Umdenken zu bewegen. Es wird “systemisch” gedacht: nicht mehr die individuelle Diagnose, sondern das familiäre Umfeld der Patienten steht im Vordergrund [...]

Nach oben ▲