Sammelband: Die aufrechte Vernunft: Kritische Religionsphilosophie zu Problemlagen der Gegenwart

Die aufrechte Vernunft: Kritische Religionsphilosophie zu Problemlagen der Gegenwart

Schriften zur Religionswissenschaft, Band 24

Hamburg , 188 Seiten

ISBN 978-3-339-13014-3 (Print)
ISBN 978-3-339-13015-0 (eBook)

Zum Inhalt

Das Buch folgt dem Ziel der “aufrechten Vernunft” (orthos logos) der antiken Stoiker. Mit den Methoden der kritischen Vernunft, des Kritischen Rationalismus (K.R. Popper) und der Pragmatischen Philosophie (W. James) werden Phänomene und Denkmodelle der Religion in Europa analysiert.

Angestrebt wird eine partielle Religionskritik, die religiöse Zeitgenossen zu kognitiven, zu kulturellen und zu sozialen Lernprozessen anregen kann. Dabei wird die Religion als kulturelles Gedächtnis einer Lebenswelt verstanden. Durch die kritische Philosophie der Religion kann der Austausch zwischen den Atheisten und Religionslosen auf der einen Seite und den religiösen Zeitgenossen auf der anderen Seite sachlicher werden.

Besonders in den Blick kommen die Religionsphilosophie des Lucius Seneca, der Hass auf Juden bei Martin Luther, die versteckte Seinsmystik von Martin Heidegger und der offene Dogmen-Fundamentalismus von Joseph Ratzinger. Ausführlich dargestellt wird die geistige und religiöse Aufrüstung in Europa zu den beiden Weltkriegen. das Ringen um die allgemeinen Menschenrechte und Menschenpflichten, der Streit um die Willensfreiheit und das Lernen von moralischer Verantwortung.

Es geht heute nicht um die vollständige Überwindung des Mythos und der Religion, sondern um den vernünftigen Umgang mit religiösen Lehren, Normen und Traditionen. Als sozial und politisch gefährlich gelten religiöse Fundamentalismen, weil sie sehr schnell zu aggressiven politischen Ideologien mutieren können. Um die Fähigkeiten der kritischen und der aufrechten Vernunft muss in jeder Generation von neuem gerungen werden. Daher versteht sich kritische Religionsphilosophie als eine Form des sozialen und des kulturellen Lernens. Dabei kommt der Übergang von der Glaubensreligion zu einer Kulturreligion besonders in das Blickfeld.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

Weitere Bücher des Autors

Forschungsarbeit: Wer ist Gott?

Wer ist Gott?

Die polyvalenten Grundannahmen der Religionen

Hamburg , ISBN 978-3-339-12872-0 (Print), ISBN 978-3-339-12873-7 (eBook)


Forschungsarbeit: Kultur und Religion: Dynamik religiöser Bildwelten in modernen Gesellschaften

Kultur und Religion: Dynamik religiöser Bildwelten in modernen Gesellschaften

Hamburg , ISBN 978-3-339-12214-8 (Print), ISBN 978-3-339-12215-5 (eBook)


Forschungsarbeit: Erosion der Religion

Erosion der Religion

Transformation christlicher Lehren in modernen Gesellschaften

Hamburg , ISBN 978-3-339-11908-7 (Print), ISBN 978-3-339-11909-4 (eBook)


Sammelband: Kein Kampf der Kulturen – Kritische Auslegung der Bibel und des Koran

Kein Kampf der Kulturen – Kritische Auslegung der Bibel und des Koran


Hamburg , ISBN 978-3-339-11444-0 (Print), ISBN 978-3-339-11445-7 (eBook)

Drei renommierte (emeritierte) Universitätslehrer für Religionsphilosophie, alttestamentliche Bibelwissenschaft und…

Forschungsarbeit: Die Dynamik des Christentums

Die Dynamik des Christentums

Im Vergleich der Weltkulturen

Hamburg , ISBN 978-3-339-10832-6 (Print), ISBN 978-3-339-10833-3 (eBook)


Forschungsarbeit: Kritische Rationalität und religiöser Glaube

Kritische Rationalität und religiöser Glaube

in der Dynamik der postmodernen Kultur

Hamburg , ISBN 978-3-8300-9902-4 (Print), ISBN 978-3-339-09902-0 (eBook)


Forschungsarbeit: Ideologien und Kultur im 20. Jahrhundert in Europa

Ideologien und Kultur im 20. Jahrhundert in Europa

Hamburg , ISBN 978-3-8300-9603-0 (Print), ISBN 978-3-339-09603-6 (eBook)


Forschungsarbeit: Politik und Religion im Christentum und im Islam

Politik und Religion im Christentum und im Islam

Eine kulturgeschichtliche Analyse

Hamburg , ISBN 978-3-8300-9075-5 (Print), ISBN 978-3-339-09075-1 (eBook)

Nach oben ▲