Dissertation: Familienfreundliches Arbeitsrecht?

Familienfreundliches Arbeitsrecht?

Studien zum bayerischen, nationalen und supranationalen Öffentlichen Recht, Band 11

Hamburg , 300 Seiten

ISBN 978-3-8300-3916-7 (Print)
ISBN 978-3-339-03916-3 (eBook)

Zum Inhalt

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist angesichts der alarmierenden demographischen Entwicklung von zentraler gesellschaftlicher und wirtschaftspolitischer Bedeutung. Inwieweit muss, soll oder darf Familienschutz jedoch im Rahmen der staatlichen Arbeitsrechtsordnung gewährt werden?

Das Werk gewährt eine scharfe Bestandsaufnahme des status quo und stellt die familienrelevanten Kernkomplexe des Arbeitsrechtes umfassend dar. Der Verfasser illustriert nicht nur die verfassungsrechtliche, europäische und internationale Dimension des arbeitsrechtlichen Familienschutzes sowie die Folgen dieser quellentheoretischen Erkenntnisse. Das bestehende arbeitsrechtliche Schutzregime wird dezidiert hinsichtlich seiner tatsächlichen Eignung und Einordnung in das höherrangige Normgefüge analysiert. Hierbei werden sämtliche Bereiche des Arbeitsverhältnisses, von der Begründung über den Inhalt bis zu der Beendigung, systematisch und unter Heranziehung verschiedenster Studien untersucht. Schutzdefizite werden erstmals konsequent aufgezeigt und neue Schutzmöglichkeiten nicht nur in rechtstheoretischer Hinsicht, sondern auch im Hinblick auf ihre praktische Umsetzung und den damit verbundenen Fort- und Fernwirkungen erörtert. Im Gegensatz zu bisherigen Abhandlungen beschränkt sich der Autor nicht auf Teilaspekte, sondern analysiert das gesamte Individual- und Kollektivarbeitsrecht. Dadurch werden konfligierende Zielsetzungen aller Ebenen offengelegt und erstmals die Kernprobleme des arbeitsrechtlichen Familienschutzes klar definiert. Mit gleicher Präzision werden alternative Lösungsansätze geprüft und konkrete Handlungsempfehlungen an die arbeitsrechtlichen Akteure ausgesprochen. Das Werk richtet sich nicht nur an den Gesetzgeber. Gewerkschaften, Betriebsräte, Arbeitgeber und die Allgemeinheit sind in gleicher Weise zur Kurskorrektur aufgefordert. Bislang fehlt es nicht nur an der Priorität der Familie gegenüber anderen Belangen, sondern auch an einem geschlossenen Gesamtkonzept.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

  Nach oben ▲