Tagungsband: Linguistik als diskursive Schnittstelle zwischen Recht, Politik und Konflikt

Linguistik als diskursive Schnittstelle zwischen Recht, Politik und Konflikt

Studien zur Slavistik, Band 42

Hamburg , 318 Seiten

ISBN 978-3-8300-9459-3 (Print)
ISBN 978-3-339-09459-9 (eBook)

Rezensionen

[...] The articles presented in this volume focus on new insides, interesting details and results, and they are worth reading quality papers. Therefore, the volume helps us to understand the interaction between law, politics, and conflict in a diachronic and a synchronic perspective. The goal the editor has set himself by publishing it has been fulfilled more than successfully.
in: Opera Slavica, 30 (2020) 2
[...] Aus der Vielgestaltigkeit der Themen dieser Tagung wird ersichtlich, dass die drei großen Bereiche Recht, Politik und Konflikt auf sehr unterschiedliche Art und Weise betrachtet werden, je nach Forschungsgebiet der Beitragenden. Doch nach dem Studium der Beiträge dieses Bandes wird einmal mehr klar, dass der deskriptiven und der angewandten Linguistik als Schnittstelle zwischen diesen drei großen Bereichen entscheidende Aufgabenbereiche zukommen: diese sprachlichen Erscheinungen zu dokumentieren, genauestens zu beobachten und ihre Entwicklung zu verfolgen. Und ebenso klar geht aus den Beiträgen hervor, dass sie nur einen Ausschnitt aus der weitaus größeren Thematik, die sie umfassen, hier darstellen können. Deshalb ist es für die Leser dieses Bandes besonders hilfreich, dass sich den Beiträgen ein Autorenverzeichnis anschließt, welches bei Bedarf den Kontakt zu den einzelnen Autoren direkt ermöglicht.
in: Comati Bulgarica, 2/2019

Zum Inhalt

Die Wechselwirkungen zwischen Recht, Politik und Linguistik sind heutzutage hochgradig aktuell und ausgesprochen variationsreich. Argumentation, konfliktgeladene rhetorische Konzepte und konkrete sprachwissenschaftliche Fragestellungen treten daher in verschiedenen Diskursformen auf, die in diesem Band aus diachroner und synchroner Perspektive betrachtet werden. Es wird vor allem auf ausgewählte Beispiele aus Russland, Polen, Slowenien, Bulgarien, Mazedonien, der Tschechischen Republik und der Ukraine Bezug genommen.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

Weiteres Buch des Herausgebers

Sammelband: Frankreich–Bulgarien: Innereuropäischer Kulturtransfer

Frankreich–Bulgarien: Innereuropäischer Kulturtransfer

Hamburg , ISBN 978-3-8300-9494-4 (Print), ISBN 978-3-339-09494-0 (eBook)

Nach oben ▲