Forschungsarbeit: Das Glaubensbekenntnis historisch-kritisch ausgelegt

Das Glaubensbekenntnis historisch-kritisch ausgelegt

Wider die Zeitvergessenheit in Glaubensfragen

THEOS – Studienreihe Theologische Forschungsergebnisse, Band 128

Hamburg 2016, 110 Seiten
ISBN 978-3-8300-9163-9 (Print & eBook)

Apostolisches Glaubensbekenntnis, Christologie, Fundamentalismus, Glaubensfrage, Historisch-kritische Methode, Pneumatologie, Schöpfungslehre, Theologie

Zum Inhalt

Das Apostolische Glaubensbekenntnis wird in neuer Weise historisch-kritisch ausgelegt. Die Schöpfungslehre wird gegen die Fundamentalisten und ihre Zeitvergessenheit im Kontext moderner Naturwissenschaft betrachtet. Die Botschaft von Jesus Christus steht dann im Mittelpunkt. Die Fragen nach dem irdischen Jesus, nach vorösterlichen und nachösterlichen Traditionen und nach der Entstehung der Evangelien werden dann behandelt. Die Pneumatologie nimmt schließlich den Gedanken G. W. Fr. Hegels auf, dass in der Kirche der Geist Gottes Gestalt gewinnt. Eine praktisch-theologische Überlegung zur Angstbewältigung schließt die Untersuchung ab. Der Dialog mit dem Islam, aber auch mit Philosophie und Literatur soll neue Akzente in der Interpretation des Glaubensbekenntnisses setzen.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben