Dissertation: Psychosoziale Belastungen im Rettungsdienst

Psychosoziale Belastungen im Rettungsdienst

Studien zur Stressforschung, Band 28

Hamburg 2009, 312 Seiten
ISBN 978-3-8300-4532-8 (Print & eBook)

Arbeitsbelastungen, Arbeitspsychologie, Arbeitszufriedenheit, Beanspruchungsfolgen, Burnout, Gesundheitswissenschaft, Notfallmedizin, Posttraumatische Belastungsstörung, Psychologie, Psychosoziale Belastungen, Psychotraumatologie, Regressionsmodelle, Ressourcen im Rettungsdienst, Rettungsdienst, Stressforschung, Traumatisches Ereignis

Zum Inhalt

Die Arbeit im Rettungsdienst ist eine anspruchsvolle Tätigkeit, die verschiedene bekannte Arbeitsbelastungen beinhaltet. Bedeutsame Belastungsfaktoren stellen die Qualifikationsanforderungen sowie die Komplexität der Tätigkeit und die damit verbundene Verantwortung dar. Die berufsbedingte Konfrontation mit traumatischen Ereignissen stellt eine zusätzliche Besonderheit dar. Alle Belastungsfaktoren können zu Beeinträchtigungen des Befindens und der Gesundheit führen. Klinische Relevanz haben dabei posttraumatische Symptome sowie soziale Probleme. Alle Beanspruchungsfolgen können sich negativ auf die Versorgungsqualität der Patienten auswirken.

Neben den Belastungsfaktoren wirkt sich eine Reihe so genannter Einflussfaktoren auf das Belastungserleben aus. Dabei stellen gesundheitsschützende Faktoren (=Ressourcen) und die Arbeitseinstellung neben soziodemographischen (z.B. Alter) und berufsbezogenen Faktoren (z.B. Beschäftigungsverhältnis) wichtige Einflussfaktoren dar.

In diesem Buch wird ein Modell vorgestellt, in das die Belastungs- und Einflussfaktoren sowie die Beanspruchungsfolgen einfließen. Mit Hilfe dieses Modells können einige der Beanspruchungsfolgen gut vorhergesagt werden. Darauf basierend werden potentielle Verbesserungsmöglichkeiten und präventive Maßnahmen evaluiert. Hierbei zeigen sich insbesondere Optimierungsmöglichkeiten im organisationalen und sozialen Bereich, die zu einer Verbesserung der Arbeitssituation im Rettungsdienst beitragen können.

Kontakt



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben