Forschungsarbeit: Die Existenzanalyse Viktor Frankls als fundierte erfolgreiche Pionierarbeit

Die Existenzanalyse Viktor Frankls als fundierte erfolgreiche Pionierarbeit

mit einem sinnvollen Erkenntnis-Weg aus dem Abgrund eines unhinterfragten reduktionistischen Determinismus

Studienreihe psychologische Forschungsergebnisse, Band 201

Hamburg , 116 Seiten

ISBN 978-3-339-13184-3 (Print)
ISBN 978-3-339-13185-0 (eBook)

Zum Inhalt deutsch english

Viktor Frankl initiierte mit der Logotherapie und der Existenzanalyse innert kürzester Zeit eine weltweit erfolgreiche und angesehene Psychotherapie-Methode aus dem Geistigen. Frankls Denken aus der Einheit heraus überzeugt sowohl in seiner beeindruckenden Theorie als auch in der Praxis.

Die Logotherapie als dritte Psychotherapie der Wiener Gruppe ist nach Sigmund Freuds Psychoanalyse und Alfred Adlers Individualpsychologie die jüngste. Gleichzeitig ist sie auch jene, welche durch die Integration der geistigen Dimension die Psychologie vervollständigt.

In diesem Werk zeigt der Autor nicht nur, dass im Sinne Frankls die wesentlichen Fragen des Lebens allein fachübergreifend beantwortet werden können, sondern begründet dies auch mit konkreten Beispielen. Die Gehirnforschung kann isoliert die Lebensfragen der Psychologie nicht lösen. Für befriedigende Resultate müssen auch die Noetik und weitere Fakultäten mit einbezogen werden. Frankl leitete damit die Überwindung des seit Jahrhunderten herrschenden Dualismus ein: Die naturwissenschaftlichen Gesetzmäßigkeiten und die geistigen Prinzipien entstammen dem gleichen Logos. Die Logotherapie und die existenzanalytischen Erkenntnisse Frankls erhellen Carl Gustav Jungs Synchronizität, die Postulate Heraklits, Pythagoras‘ Harmonik, Hegels Dialektik sowie deren entwicklungs-geschichtlichen Zusammenhang. Erst durch die Bedeutung des Logos kann die grundlegende Unterscheidung der philosophischen Werke Hegels, der Literatur Schillers oder der christlichen Paulusbriefe einerseits von taoistischen und vedischen Traditionen andererseits verstanden werden. Gleichzeitig liegen dadurch auch deren strukturelle Übereinstimmungen auf der Hand. Aufschlussreich sind dabei auch die differenzierenden Erkenntnisse von Werner Heisenberg und Niels Bohr, welche die Kopenhagener Deutung der heutigen Elementar-Physik mit begründeten.

Für Frankl hatte die Sinnfindung in den Lebenssituationen des Menschen wesentliche Priorität und ebenso die Freiheit des Menschen, welche in dessen Denken begründet ist. Interessanterweise ist auch das Schachspiel der vedisch-persischen Tradition aus denselben Prinzipien und Gesetzmäßigkeiten aufgebaut. Frankl selbst hat bereits diesen Zusammenhang gesehen, nachdem er mit der Gelassenheit eines Schach-Großmeisters sogar die schwersten Lebensprüfungen während vier Konzentrationslagern überstanden hatte. Frankls Humor, sein Gleichmut, seine engagierte Aktivität mit der Tiefe und Weites seines Denkens und seine menschliche Empathie-Fähigkeit sind die Inspiration und die Abrundung dieses Buches.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

Nach oben ▲