Forschungsarbeit: Wanderungen durch die bohemistische Vergangenheit I

Wanderungen durch die bohemistische Vergangenheit I

Beiträge deutscher Slavisten zur Bohemistik

Buch beschaffeneBook-Anfrage

Studien zur Slavistik, Band 54

Hamburg , 152 Seiten

ISBN 978-3-339-12312-1 (Print) |ISBN 978-3-339-12313-8 (eBook)

Rezension

[...] Hier zeigt sich nicht nur, dass die oft lakonischen Ausführungen im Haupttext auf einer außerordentlich breiten Basis der älteren und neuern Fachliteratur ruhen. Gerade auch die längeren Fußnoten bestehen dabei keineswegs nur aus extrem dichten Literaturangaben, sondern sie vertiefen in konzentrierter Form einzelne Argumentationsstränge des Haupttextes oder zeichnen benachbarte zeitgenössische Diskussionen oder ganze Rezeptionsgeschichten nach. Man mag einige der pointilistischen Beobachtungen und beherzten Wertungen Vykypěls nicht nachvollziehen können, das Büchlein sichtet die mitunter marginalen bohemistischen Beiträge älterer deutscher Slavisten aber in erster Linie, um einige in der Vergangenheit offen gebliebene Forschungsfragen zu identifizieren und der zukünftigen Forschung zu empfehlen. Dass er dabei seine über-national „komparative Perspektive“ (S. 100) aus der Sprachgeschichte auf die Sprachwissenschaftsgeschichte überträgt und immer auch den ideologischen Kontext der wissenschaftlichen Argumentationen im Blick hat, macht seine Streifzüge sehr anregend. Sie weichen damit von den ausgetretenen Hauptwegen der üblichen Sprachwissenschaftshistoriographie, die sich meist ausschließlich auf die fachinterne Forschungslogik fokussiert oder gar auf die ‚Vorgängerforschung‘ fixiert, in erfrischender und erhellender Weise ab.
in: Brücken. Zeitschrift für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaft, 1 (29) 2022


Zum Inhalt deutschenglish

Der Autor wandert durch die Geschichte der Bohemistik. Im ersten Teil begegnet er drei deutschen Slavisten: Paul Diels, Johann Schröpfer und Karl Heinrich Meyer. Er schildert ihren Beitrag zur Bohemistik und gelangt somit von konkreten Themen, mit denen sie sich befassten, zu allgemeinen Fragestellungen der bohemistischen Forschung. So behandelt er die Geschichte der alttschechischen Orthographie, insbesondere den intellektuellen Kontext ihrer diakritischen Reform. Er betrachtet den Wert der alttschechischen Literatur und die Kriterien, diesen zu beurteilen. Er befasst sich mit den gespannten deutsch-tschechischen Beziehungen in der Neuzeit und ihrer Widerspiegelung in der historischen Sprach- und Literaturwissenschaft. Und er erzählt viele andere Geschichten.

Zum Autor

Bohumil Vykypěl (*1973) studierte Bohemistik, Geschichte und Indogermanistik in Brünn und Bonn, habilitierte sich für Allgemeine Sprachwissenschaft und ist angestellt am Institut für tschechische Sprache der Akademie der Wissenschaften der Tschechischen Republik in Brünn.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

Weitere Bücher des Autors

Forschungsarbeit: Ausgewählte Abhandlungen zur indogermanischen vergleichenden Sprachwissenschaft

Ausgewählte Abhandlungen zur indogermanischen vergleichenden Sprachwissenschaft

Übersetzt von Iris Kneisel

Hamburg , ISBN 978-3-8300-2434-7 (Print) |ISBN 978-3-339-02434-3 (eBook)

[...] Dem Herausgeber und besonders auch der Übersetzerin ist für die bei der Zusammenstellung der Aufsatze E.s geleistete Arbeit zu danken. Das Buch spiegelt…

in: Kratylos,

Forschungsarbeit: Glossematikstudien

Glossematikstudien

Unzeitgemäße Betrachtungen zu Louis Hjelmslevs Sprachtheorie

Hamburg , ISBN 978-3-8300-1639-7 (Print) |ISBN 978-3-339-01639-3 (eBook)