Forschungsarbeit: Die Personen- und Objektschutzaufgaben der Polizeien des Bundes

Die Personen- und Objektschutzaufgaben der Polizeien des Bundes

Eine rechtshistorische Betrachtung unter besonderer Berücksichtigung der verfassungsrechtlichen Zulässigkeit

Rechtsgeschichtliche Studien, Band 83

Hamburg 2019, 182 Seiten
ISBN 978-3-339-10604-9 (Print), ISBN 978-3-339-10605-6 (eBook)

Rezension

[...] Abgesehen von der Tatsache, dass die Studie ein Muss für alle Polizeibibliotheken ist, ist sie ein Gewinn für alle Dozenten im Bereich des Polizeirechts und Politikwissenschaft sowie für Experten der Parlamentsgeschichte. [...]

Bernd Walter, in:
Die Polizei, 4/2020

Bundesgrenzschutz, Bundeskriminalamt, Bundespolizei, Gesetzgebungskompetenzen, Grenzschutz, Innere Sicherheit, Kriminalpolitik, Objektschutz, Öffentliches Recht, Personenschutz, Polizeihoheit, Rechtsgeschichte, Sicherheitsarchitektur, Sicherungsgruppe, Staatsrecht

Zum Inhalt

Die Studie legt die rechtshistorische Entwicklung des von BKA und BGS (nunmehr Bundespolizei) durchgeführten Personen- und Objektschutzes dar. In chronologischer Abfolge werden die wesentlichen geschichtlichen Ereignisse seit 1951 skizziert. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Frage nach der verfassungsrechtlichen Zulässigkeit der Durchführung von Personen- und Objektschutzaufgaben durch die Bundespolizeien; insbesondere wird die Gesetzgebungskompetenz des Bundes kraft Natur der Sache über die gegenständliche Materie einer eingehenden Analyse – einschließlich der Thematik, ob die Personenschutzaufgaben auf die Bundespolizei übertragen werden können – unterzogen.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben