In Kürze lieferbar

Empirische Untersuchung zur Wirksamkeit einer praxisbegleitenden Lehrerfortbildung im Bereich der Diagnose und Förderung im Schriftspracherwerb

Schulentwicklung in Forschung und Praxis, Band 30

Hamburg 2018, 288 Seiten
ISBN 978-3-339-10546-2

Erziehungswissenschaft, Fachdidaktisches Wissen, Fortbildung, Lehrerfortbildung, Lehrkompetenzen, Praxisbegleitend, Professional Development, Professionalisierung, Professionelle Kompetenz, Professionsforschung, Rechtschreibleistung, Schriftspracherwerb, Schülerleistungen, Schulentwicklung, Schulpädagogik, Wirksamkeitsforschung

Zum Inhalt

deutsch | english

Eine Vielzahl an Studien weist auf die große Bedeutung der Lehrkraft für den Lernerfolg der Schülerinnen und Schüler hin. Folglich liegt es vor allem an ihr, ob die Schule ihrer Kernaufgabe nachkommt, guten Unterricht anzubieten. Denn dadurch kann das Leistungsniveau der Kinder und Jugendlichen verbessert werden.

Da weder das Studium noch der Vorbereitungsdienst ausreichen, um den vielfältigen und komplexen Anforderungen des Lehrberufs gerecht werden zu können, rückt die dritte Phase der Lehrerbildung, die Fort- und Weiterbildung, zunehmend ins Zentrum des Interesses. Das lebenslange Lernen zur Erweiterung professioneller Kompetenz macht also auch vor dem Lehrberuf nicht halt. Erkenntnisse der Professionsforschung deuten jedoch darauf hin, dass viele traditionelle Fortbildungsformate unwirksam sind. Daher werden zunehmend innovative Konzepte eingesetzt.

Bei dieser empirischen Untersuchung wird eine Fortbildungsmaßnahme, die großen Wert auf die Verbindung von Theorie und Praxis legt, auf Wirksamkeit hin überprüft. Mit Hilfe quantitativer Forschungsmethoden geht der Autor der Frage nach, inwieweit sich das fachdidaktische Wissen der Fortbildungsteilnehmerinnen entwickelt. Zudem steht die Entwicklung der Rechtschreibleistung derjenigen Kinder, deren Lehrkräfte an der Fortbildung teilnehmen, im Vordergrund.

Im theoretischen Teil wird zunächst ausführlich auf grundlegende Begriffe eingegangen, welche im Bereich der Lehrerprofessionalisierung eine tragende Rolle spielen. Anschließend werden drei wesentliche Ansätze der pädagogischen Professionsforschung erläutert und diskutiert. Es folgt der aktuelle Forschungsstand zur Effektivität von Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen im Lehrberuf, gegliedert nach vier Wirkungsebenen. Weitere theoretische Kapitel beschäftigen sich zum einen mit dem Schriftspracherwerb, welcher den Fortbildungsgegenstand darstellt. Zum anderen wird das eingesetzte Fortbildungsdesign strukturell, didaktisch-methodisch sowie inhaltlich vorgestellt.

Der unbestreitbare Vorzug dieser Studie ist darin zu sehen, dass tatsächliche Effekte der Fortbildungsmaßnahme nicht nur auf der Lehrerebene, sondern auch auf der selten gemessenen Schülerebene untersucht werden.



Sie wollen Ihre Dissertation veröffentlichen?

nach oben