Sammelband: All inclusive? – Studien zu Inklusion und Hörschädigung in Bildung und Freizeit

All inclusive?
Studien zu Inklusion und Hörschädigung in Bildung und Freizeit

Integrationspädagogik in Forschung und Praxis, Band 20

Hamburg 2016, 234 Seiten
ISBN 978-3-8300-9063-2 (Print & eBook)

Bildung, Freizeit, Hörschädigung, Inklusion, Schwerhörig, Sonderpädagogik, Studien, UN-Behindertenrechtskonvention

Zum Inhalt

„Die Beiträge dieses Sammelbandes setzen sich allesamt mit dem Phänomen der Inklusion auseinander und beleuchten unterschiedliche Aspekte oder Fragestellungen, die aufzeigen, wie mannigfaltig die Facetten der Inklusion sind.

Die Artikel basieren mehrheitlich auf Abschlussarbeiten (Bachelor-, Master- oder Zulassungsarbeiten) der jeweiligen Autorinnen und Autoren, die allesamt im Themenfeld von Inklusion und Hörschädigung entstanden sind, ohne die Beschränkung auf rein schulische Aspekte. Zwar können aus den kleinen Stichproben nicht pars pro toto allgemeingültige Richtlinien abgeleitet, aber dennoch Tendenzen aufzeigt werden, wie der Vision der Inklusion Stück für Stück näher zu kommen ist. Jede der Forschungseinheiten birgt neue Erkenntnisse, die nicht in uniinternen Archiven verstauben und in Vergessenheit geraten sollten.

Alleine aus der Fülle an – z.T. nicht abschließend klärbaren – Fragen wird ersichtlich, dass Inklusion mehr ist, als eine Schule für alle und dass Teilhabe sowie Gleichberechtigung hehre Ziele sind, für deren Umsetzung es nicht sofort einen Masterplan gibt, der klar auf der Hand läge.“



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben