Forschungsarbeit: Unbewusstes Handeln – bewusstes Denken

Unbewusstes Handeln – bewusstes Denken

Über die Entstehung der menschlichen Psyche aus emotionalen und geistigen Aktivitäten

Studienreihe psychologische Forschungsergebnisse, Band 185

Hamburg , 182 Seiten

ISBN 978-3-8300-8973-5 (Print)
ISBN 978-3-339-08973-1 (eBook)

Zum Inhalt

deutsch english

Dem Thema unbewusstes Handeln und bewusstes Denken kann man erst nach langer Forschungsarbeit gerecht werden. Viele Wissenschaftler lassen sich hiervon provozieren und erklären Menschen zu Anhängseln ihrer unbewussten Aktivitäten. Andere wiederum versuchen die Menschen als Krone der Schöpfung zu retten. Dabei haben wir Menschen mit unserem reflexiven Denken die Fähigkeit, uns selbst – damit auch unser Gehirn (unser eigenes Erkenntnisvermögen) – zum Gegenstand unserer Forschung zu machen. Allerdings fallen wir in der Praxis immer wieder in identitätssichernde (wert- oder interessenbezogene) Grundannahmen zurück.

Wir sind eben keine vollkommenen Wesen geworden, sondern haben in einer endlosen evolutionären Entwicklung ein unbewusstes, schnelles Handlungsvermögen entwickelt und im letzten Teil unserer Evolution mit Hilfe der Sprache die Fähigkeit des reflexiven Denkens erworben.

Die Kombination bewusstes langsames Denken und unbewusstes schnelles, teilweise automatisiertes Handeln ist typisch für Menschen. So wie sie jetzt sind, können sie mit ihrem Denken die Welt immer tiefer durchdringen und erklären. Gleichzeitig bleibt ihre Fähigkeit in schwierigen Situationen – bevor das Bewusstsein diese wahrgenommen hat – direkt zu reagieren.

Damit sind sie eigentlich optimal ausgestattet, kommen dennoch immer wieder in Krisen.

Warum? Das ist das Hauptthema dieser Arbeit.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

Weitere Bücher des Autors

Forschungsarbeit: ADHS/ADS als Allzweckdiagnose für Störungen bei Kindern

ADHS/ADS als Allzweckdiagnose für Störungen bei Kindern

Das Fehlen eines einheitlichen Krankheitsbildes

Hamburg , ISBN 978-3-8300-8113-5 (Print), ISBN 978-3-339-08113-1 (eBook)


Forschungsarbeit: Therapeutisches Lernen

Therapeutisches Lernen

Vermeidung und Therapie von seelischen Behinderungen

Hamburg , ISBN 978-3-86064-861-2 (Print)

Nach oben ▲