Dissertation: Zugewinngemeinschaft unter besonderer Berücksichtigung des Zugewinnausgleichs nach §§1371 I-III BGB

Zugewinngemeinschaft unter besonderer Berücksichtigung des Zugewinnausgleichs nach §§1371 I-III BGB

Studien zum Familienrecht, Band 60

Hamburg 2018, 252 Seiten
ISBN 978-3-8300-7658-2

Community of Accrued Gains, Ehegattenerbrecht, Equalisation of Accrued Gains, Erbrecht, EU Erbrechtsverodnung, EU Güterrechtsverordnung, EU Succession Regulation Regimes, Familienrecht, Family Law, Geschichte der Zugewinngemeinschaft, Güterrecht, History of the Community of Accrued Gains, Inheritance Law, Matrimonial Property Law, Reform des Zugewinnausgleichs, Reform of the Equalisation of Accrued Gains, Regulation on Matrimonial Property, Statuory Right of a Surviving Spouse, Zugewinnausgleich, Zugewinngemeinschaft, § 1371 I-III BGB

Zum Inhalt

deutsch | english

In diesem Buch wird nach den Jahrzehnte andauernden Kontroversen der Versuch einer rechtsdogmatischen Einordnung des § 1371 I-III BGB unternommen, der auf der rechtsgeschichtlichen und rechtsvergleichenden Methode basiert.

Es werden zunächst die rechtsgeschichtlichen Grundstrukturen des Güterrechts und des Güterstandes der Zugewinngemeinschaft sowie der Zugewinnausgleich skizziert, denn nur eine Identifikation des Ursprungs und eine Darstellung des historischen Entwicklungsprozesses erlauben es, einen fundierten Standpunkt zur heutigen Regelung einzunehmen.

Der nachfolgende Teil befasst sich mit den Fragen der Legitimation und den Unzulänglichkeiten des § 1371 I-III BGB sowie der rechtlichen Grundlage der Wahlmöglichkeit zwischen dem Zugewinnausgleich nach § 1371 I BGB und § 1371 II-III BGB.

Nach der Darstellung der Defizite, aber auch der Stärken dieser Regelung wird ein Vorschlag für die Reform des Zugewinnausgleichs nach § 1371 I-III BGB herausgearbeitet.



Sie wollen Ihre Dissertation veröffentlichen?

nach oben