Forschungsarbeit: Die gesetzlichen Rechte des überlebenden Ehegatten im deutsch-polnischen Rechtsverkehr unter Berücksichtigung des europäischen Rechts

Die gesetzlichen Rechte des überlebenden Ehegatten im deutsch-polnischen Rechtsverkehr unter Berücksichtigung des europäischen Rechts

Studien zum Erbrecht, Band 16

Hamburg 2013, 420 Seiten
ISBN 978-3-8300-7046-7 (Print), ISBN 978-3-339-07046-3 (eBook)

Rezension

[...] Zusammenfassend kann man das Buch Praktikern empfehlen, die mit Scheidung oder Erbfall in deutsch-polnischen Rechtsfällen befasst sind. Es eignet sich aber ebenso für einen tiefer gehenden wissenschaftlichen Einblick in die europäische Rechtsvereinheitlichung.

Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge, ZEV 3/2014

Deutschland, Ehegattenerbrecht, Erbrecht, EU-Erbrechtsverordnung, EU-Güterrechtsverordnungsvorschlag, Europäisches Kollisionsrecht, Gütergemeinschaft, Güterrecht, Internationales Erbrecht, Internationales Güterrecht, Polen, Zugewinngemeinschaft

Zum Inhalt

deutsch | english

Das Buch behandelt erstmals monographisch die güterrechtliche und erbrechtliche Stellung des überlebenden Ehegatten bei gesetzlicher Erbfolge im deutsch-polnischen Rechtsverhältnis im Hinblick auf das europäische Recht. Da im Jahre 2010 in Deutschland über 3.500 deutsch-polnische Ehen geschlossen wurden, wird praxisorientiert die Rechtslage in Deutschland und Polen analysiert und verglichen.

Musterberechnungen zeigen konkret und einprägsam die praktischen Auswirkungen der Anwendung sowohl des deutschen als auch des polnischen Rechts auf. Darüber hinaus werden die Fälle dargelegt, in denen ein einheitlicher Lebenssachverhalt ausnahmsweise zwei Kollisionsnormen unterliegt, was zu einer Kombination der materiellen Normen der deutschen und polnischen Rechtsordnungen führt. Weiter wird der Effekt des Zusammentreffens von güterrechtlicher und erbrechtlicher Kollisionsnorm auf eine sich ergebende vermögensrechtliche Stellung des Ehegatten im deutsch-polnischen Rechtsverkehr geschildert, da nur die Zusammenschau dieser beiden Rechtsgebiete zeigt, welchen Anteil am Vermögen der überlebende Ehegatte erhält, was auch von der güterrechtlichen Verteilung des Vermögens während der Ehe abhängt.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben