Dissertation: Sport und Spiritualität

Sport und Spiritualität

Unter besonderer Berücksichtigung der jüdisch-christlichen Spiritualität

Schriften zur Sportwissenschaft, Band 106

Hamburg 2013, 280 Seiten
ISBN 978-3-8300-6894-5 (Print & eBook)

Bibel, Christentum, Christliche Sportarbeit, Glaube, Interkulturelle Studien, Judentum, Kirche, Kirchengeschichte, Magie, Praktische Theologie, Religion, Spiritualität, Sport, Sportgeschichte, Sportwissenschaft

Zum Inhalt

Sport und Spiritualität faszinieren die Menschheit seit Jahrtausenden. Ausgehend von Asien und dem Nahen Osten zeichnet der Autor die Entwicklung dieser beiden Bereiche durch die Menschheitsgeschichte hindurch nach. Ebenso zeigt er Aspekte des Sports in der Bibel anhand leitender Personen wie Mose, David und Salomo auf, die auch hochbegabte Sportler und Sportliebhaber waren.

Andererseits zeigt die Kirchengeschichte, wie die Christenheit der westlichen Welt durch eine dualistische Theologie immer mehr zu einer Leibfeindlichkeit tendierte. Dem wurde nur teilweise nach der Reformation durch wenige Philanthropen, dem YMCA im 19. Jh. in Amerika, in Deutschland durch den CVJM und seit dem Zweiten Weltkrieg durch die Mitwirkung kirchlicher Vertreter bei der Gründung des Deutschen Sportbundes entgegengewirkt. Insbesondere Basketball und Volleyball wurden als „christliche Sportarten“ im Christlichen Verein Junger Menschen (CVJM) entwickelt. Er entwickelt Konzepte zur christlichen Sportarbeit und verweist auf die christliche Spiritualität als eine Ressource für Spitzensportler.

Das Buch ist eine Reise durch die Sportgeschichte bis in die Gegenwart hinein mit dem Schwerpunkt der jüdisch-christlichen Spiritualität.

Zum Autor

Oliver Page, geboren 1971, ehemaliger Profi-Fußballer in der 1. Bundesliga (Bayer 04 Leverkusen, Dynamo Dresden), dann ordinierter evangelische freikirchlicher Pastor (1999), 2003 Studium an der Columbia International University (M.A.) und seit 2007 staatl. anerkannter DFB Fußball Lehrer. Auslandsexperte des Deutschen Fußballbundes (DFB), des Deutschen olympischen Sportbundes (DOSB) und des Auswärtigen Amtes (AA). Er führte als DFB/DOSB Auslandsexperte verschiedene Projekte in Afrika und Asien durch und lebte mit seiner Familie mehrere Jahre in Ostafrika und im Nahen Osten. In Kenia trainierte er in der ersten Liga (Kenyan Premier League). Gegenwärtig ist er Jugendmanager bei Sportfreunde Siegen. Für diese Forschungsarbeit verlieh ihm die New Covenant International University (USA) 2012 den Doctor of Philosophy (Ph.D) in Intercultural Studies.

Kontakt



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben