Dissertation: Schulleitung und Schulentwicklung

Schulleitung und Schulentwicklung

Eine empirische Untersuchung zur Rolle und Funktion von Schulleitungen bei der Initiierung und Implementierung von Innovationen am Beispiel der Schulprogrammarbeit

Schulentwicklung in Forschung und Praxis, Band 13

Hamburg 2012, 450 Seiten
ISBN 978-3-8300-5776-5 (Print & eBook)

Implementation, Innovationsmanagement, New Public Management, Pädagogik, Qualitätsmanagement, Schulentwicklung, Schulleiterforschung, Schulleitung, Schulmanagement, Schulpädagogik, Schulprogrammarbeit, Wirtschaftswissenschaft

Zum Inhalt

Kernanliegen dieser Studie ist die Auseinandersetzung mit der Rolle und Funktion von Schulleitern in Prozessen der Schulentwicklung, genauer in der Schulprogrammarbeit. Ziel ist es dabei vor allem, genauere Auskunft über die innerschulischen Zusammenhänge und Wechselwirkungen in der Schulprogrammarbeit zu erhalten. Hiermit nimmt der Verfasser ein höchst aktuelles Thema und zudem ein äußerst komplexes Handlungsfeld in den Blick, das in der Nach-PISA-Zeit erheblich an Aufmerksamkeit und Bedeutung gewonnen hat. Es geht letztlich darum, herauszufinden, wie Einzelschulen in unserem staatlich verantworteten Schulsystem im Rahmen eines veränderten, qualitätsorientierten Steuerungssystem zu nachhaltig gelingender Qualitätsentwicklung und Innovation veranlasst werden können, wie solche Prozesse innerschulisch organisiert werden können und welche Rolle und Funktion die Schulleiter hierbei spielen.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben