Dissertation: Übergewicht und Psyche

Übergewicht und Psyche

Inkongruenzniveau und Rückfall bei Adipositas Konsistenz statt Diät oder was erfolgreiche Abnehmer unterscheidet

Schriften zur medizinischen Psychologie, Band 18

Hamburg , 170 Seiten

ISBN 978-3-8300-2588-7 (Print)
ISBN 978-3-339-02588-3 (eBook)

Zum Inhalt

Übergewicht und Adipositas ist in den westlichen Industrienationen zum bedeutendsten Gesundheitsproblem und Kostenfaktor geworden; eine Trendwende dieser Entwicklung zeichnet sich trotz der grossen Aufwendungen für Forschung, Behandlung und Prävention bis heute nicht ab. Die World-Health-Organization WHO spricht von einer globalen und gefährlichen Epidemie. Der allgemein anerkannte Behandlungsstandard mit flexibler Gewichtsreduktion, hypokalorisch fettreduzierter Kost und Bewegungsförderung erweist sich im langfristigen Behandlungserfolg als unzureichend. Angesichts der ernüchternden Befundlage bisheriger Therapieansätze muss eine erfolgsversprechende Adipositastherapie neue Wege suchen.

Das Buch bietet einen Überblick über den aktuellen Forschungsstand und untersucht die bisher weitgehend unbeachtete Rolle von psychischen Faktoren bei der Entstehung und Aufrechterhaltung des Krankheitsbildes. Mit der Identifikation von psychischen Schutz- und Risikofaktoren wird die Bedeutung der Konsistenzförderung im psychischen Erleben und ihr Zusammenhang zum Störungsbild dargestellt. Die daraus resultierenden Konsequenzen für eine multimodale Therapie der Adipositas werden diskutiert; der bisherige Behandlungsstandard soll um zielgerichtete psychotherapeutische Module erweitert werden.

Kontaktmöglichkeit

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

  Nach oben ▲