Dissertation: Außergerichtliche Konfliktbewältigung durch Notare

Außergerichtliche Konfliktbewältigung durch Notare

Möglichkeiten und Perspektiven im Bereich des Zivilrechts

Schriftenreihe des Instituts für Anwalts- und Notarrecht der Universität Bielefeld, Band 15

Hamburg 2004, 284 Seiten
ISBN 978-3-8300-1536-9 (Print & eBook)

Konfliktbewältigung, Mediation, Notar, Rechtswissenschaft, Streitentscheidung, Streitschlichtung, Vermittlung

Zum Inhalt

Dieses Buch enthält eine Darstellung der Möglichkeiten, Notare im Rahmen der vor- und außergerichtlichen Konfliktbewältigung einzusetzen sowie Untersuchungen zu der Frage, ob die Ausweitung und Unterstützung des bestehenden Angebots notarieller Konfliktbewältigung erstrebenswert sind.

Zunächst werden der gesetzliche Rahmen für notarielles Handeln sowie die Besonderheiten notariellen Tätigwerdens aufgrund besonderer gesetzlich geregelter Verpflichtungen, Qualifikationen und Befugnisse genau beleuchtet, dies mit vergleichendem Blick auf den Beruf des Rechtsanwalts. Daran schließt sich unter umfassender Berücksichtigung und Verwertung von Literatur und Rechtsprechung eine Darstellung der Möglichkeiten außer- und vorgerichtlicher notarieller Konfliktbewältigung an. Dazu gehören nicht nur die Beurkundung von Rechtsgeschäften sowie Vollzugs- und Treuhandaufgaben als streitvermeidende Tätigkeiten, sondern im Bereich der Streitbeilegung und –entscheidung insbesondere die Schlichtung, Vermittlung und Mediation sowie Mitwirkungsmöglichkeiten im Rahmen obligatorischer Streitbeilegung und der Schiedsgerichtsbarkeit. Der Einsatz von Notaren in diesen mit seinem Beruf nicht automatisch in Verbindung gebrachten Tätigkeitsbereichen wirft eine Reihe interessanter rechtlicher Fragen auf. Dazu gehören etwa die Problematiken des Umfangs der Amtstätigkeit des Notars sowie der Beurkundungs- bzw. Mitwirkungsverbote im Falle seiner Vorbefassung.

Im Rahmen der Darstellung der Perspektiven des Einsatzes von Notaren im Rahmen der außergerichtlichen Konfliktbewältigung wird die Frage, ob eine Förderung bzw. die Ausweitung des bestehenden Angebots notarieller Konfliktbewältigung erstrebenswert ist, im Ergebnis bejaht. Dem liegen Untersuchungen verschiedener für diese Frage entscheidender Faktoren zugrunde. Insbesondere werden die Kosten notarieller Konfliktbewältigungsmethoden im Vergleich zu Verfahren vor staatlichen Gerichten ebenso kritisch beleuchtet wie ihre Dauer, ihre Effizienz sowie die Möglichkeiten, im Wege der Werbung verstärkt auf außergerichtliche notarielle Dienstleistungen hinzuweisen.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben