Forschungsarbeit: Der historische deutsche Osten im Unterricht

Der historische deutsche Osten im Unterricht

Diachrone Analyse von Richtlinien und Schulbüchern im Fach Geschichte von 1949 bis zur Gegenwart

Studien zur Schulpädagogik, Band 32

Hamburg 2001, 372 Seiten
ISBN 978-3-8300-0388-5 (Print)

Deutsche Ostgebiete, Flucht, Geschichtsbilder, Geschichtsunterricht, Lehrpläne, Ostsiedlung, Pädagogik, Polen, Schulbücher, Vertreibung

Zum Inhalt

Die Untersuchung von Richtlinien und Schulbüchern ist das einzige Mittel, den Beitrag der Schule für den Wandel und die Vermittlung von Geschichtsbildern zu analysieren. Dabei ist die Darstellung des historischen deutschen Ostens seit 1949 insofern von besonderer Bedeutung, als sich daran sehr deutlich Stadien des deutsch-polnischen Verhältnisses nach 1945 illustrieren lassen.

Nachdem die lange belastende Grenzfrage heute völkerrechtlich gelöst ist, kommt es umso mehr darauf an, im Sinne gemeinsamer Zukunft die beiderseitge „Verschränkung“ in Geschichte und Kultur in den Mittelpunkt zu stellen.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben