Forschungsarbeit: Theoretisch-pragmatische Reflexionen zur interlingualen Übersetzung ausgewählter Textsorten des Strafprozessrechts

Theoretisch-pragmatische Reflexionen zur interlingualen Übersetzung ausgewählter Textsorten des Strafprozessrechts

(Deutsch-Slowakisch)

TRANSLATOLOGIE – Studien zur Übersetzungswissenschaft, Band 27

Hamburg , 394 Seiten

ISBN 978-3-339-12124-0 (Print)
ISBN 978-3-339-12125-7 (eBook)

Rezensionen

Die Autorin stellt sich als Ziel, interessierten Lesern einen allgemeinen Überblick zum Thema Strafprozessrecht und zugleich eine Einführung in die Problematik der vergleichenden Analyse und Übersetzung ausgewählter strafrechtlicher Textsorten im Sprachenpaar Deutsch-Slowakisch zu bieten. Und dies hat sie eindeutig erreicht. Hinter dem etwas komplizierten Titel verbirgt sich eine Monografie, die für Übersetzer des behandelten Sprachenpaares in der Anwendung sowohl theoretisch, vor allem aber praktisch eine gute Grundlage, Hilfestellung und als Diskussionsanstoß ist. Empfehlenswert, auch unter Berücksichtigung des etwas höheren Anschaffungspreises.
in: MDÜ, 3/2021
[...] Es werden hier alle wichtigen Fragen der interlingualen Übersetzung der ausgewählten Rechtstextsorten unter den relevanten Aspekten detailliert behandelt, wodurch die Monographie einen komplexen Charakter gewinnt. Das vorgestellte Werk von Oľga Wrede nimmt innerhalb der translatologischen Fachliteratur, die sich den verschiedensten Fragen und Aspekten der Rechtsübersetzung widmet, einen wichtigen Platz ein. Diese bedeutsame Monographie trägt zur Entwicklung der eigenen Theorie der Rechtsübersetzung bei. Sie kann nicht nur für Übersetzer, Linguisten, Hochschulpädagogen und Studierende, sondern für alle, die mit der Rechtsübersetzung im Kontakt sind und sich aus den verschiedensten Gründen für die Übersetzung von Rechtstexten interessieren, als ein nützliches Hilfsmittel und wertvoller Wegweiser empfohlen werden.
in: Slowakischen Zeitschrift für Germanistik, 1/2021
The book is a treasure trove of information.
[...]
This remarkable book is a valuable tool for teachers, lawyers, translators and interpreters, students of translation or philology, as well as beginning translators who aspire to become sworn translators one day. The author’s experience as a sworn translator and university professor is reflected in the quality of the research and the teachings she provides to a new generation of would-be translators.
This work opens up a number of opportunities for further research in other areas of legal translation, and invites experts to work together to deepen the research and practice of translation, which need to be developed in partnership rather than in isolation.
in: Translatio, 3/2021


Zum Inhalt deutsch english

Diese Publikation greift die Problematik der Rechtsübersetzung vor dem Hintergrund des interlingualen Transfers im Sprachenpaar Deutsch – Slowakisch auf. Der Fokus liegt dabei auf juristischen Textsorten, die für den Fachdiskurs im Bereich des Strafprozessrechts signifikant sind.

Im ersten Teil der Publikation wird auf die Bedeutung der Rechtsübersetzung in einer globalisierten Welt näher eingegangen. Darüber hinaus werden hier die Aufteilung der einzelnen Rechtsgebiete sowie der Ablauf eines ordentlichen Strafverfahrens in Deutschland und der Slowakei kurz skizziert.

Ausgehend von ausgewählten Typologien juristischer Texte werden im zweiten Teil der Publikation drei Schlüsseltextsorten des Strafprozessrechts – der Strafbefehl, die Anklage und das Urteil – einer vergleichenden übersetzungsrelevanten Textanalyse unterzogen. Fokussiert wird dabei in beiden Sprachen auf die Rechtsterminologie, relevante feste Wortverbindungen und stilistische Besonderheiten des juristischen Diskurses. An konkreten Beispielen aus dem Textkorpus wird erläutert, welche Übersetzungsverfahren und -strategien in Abhängigkeit von den textexternen und textinternen Faktoren der untersuchten Textsorten bevorzugt werden.

Die hier zusammengefassten Überlegungen zur interlingualen Rechtsübersetzung unter besonderer Berücksichtigung von Zusammenhängen zwischen dem Fach- und Textsortenwissen im Übersetzungsprozess sind als partieller Beitrag zur sprachenpaarbezogenen Untersuchung juristischer Textsorten zu betrachten.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

Weiteres Buch der Autorin

Forschungsarbeit: Herausforderungen der Globalisierung

Herausforderungen der Globalisierung

Translationswesen in der Slowakei vor dem Hintergrund internationaler Kulturprozesse

Hamburg , ISBN 978-3-339-11902-5 (Print), ISBN 978-3-339-11903-2 (eBook)

[...] Die rezensierte Monografie [...] ist höchst empfehlenswert nicht nur für Translatologen, die sich mit dem gewählten Thema…

Nach oben ▲