: Abschlußprüfung und Außenprüfung

Abschlußprüfung und Außenprüfung

Notwendigkeit, Möglichkeiten und Grenzen einer Kooperation - dargestellt am Beispiel Großbritanniens

EURO-Wirtschaft – Studien zur ökonomischen Entwicklung Europas, Band 3

Hamburg 1988, 390 Seiten
ISBN 978-3-925630-22-4 (Print)

Abschlussprüfung, Außenprüfung, Besteuerungsverfahren, BiRiLiG, Ermittlungsmaßnahme, Finanzverwaltung, Großbritannien, Revisionswesen, Volkswirtschaftslehre

Zum Inhalt

1. Kapitel: Einleitung

   - 1: Problemstellung

   - 2: Gang der Untersuchung

2. Kapitel: Begriffliche Grundlagen und der Entwicklungshintergrund

   - 1: Begriff und Abgrenzung der Prüfung

   - 2: Die Entwicklung des Revisionswesens im privaten und
        öffentlichen Bereich

3. Kapitel: Der institutionalisierte Dualismus des steuerlichen und
   handelsrechtlichen Prüfungssystems

   - 1: Rechtsgrundlagen und Ziele der steuerlichen Außenprüfung
        und der handelsrechtlichen Abschlussprüfung

   - 2: Bedeutung und Organisation der Prüfungsdienste

4. Kapitel: Analyse der steuerlichen Außenprüfung und der handels-
   rechtlichen Abschlussprüfung

   - 1: Die Analyse der steuerlichen Außenprüfung

   - 2: Situationsanalyse der handelsrechtlichen Abschlussprüfung nach
        den Neuerungen durch das BiRiLiG

   - 3: Zusammenfassung der Ergebnisse

5. Kapitel: Das System der handelsrechtlichen und steuerlichen Prüfung
   in Großbritannien

   - 1: Die handelsrechtlichen Regelungen der Rechnungslegung und
        Prüfung

   - 2: Das System der Steuererhebung

   - 3: Zusammenfassende Beurteilung

6. Kapitel: Konsequenzen für das deutsche Prüfungssystem

   - 1: Die Notwendigkeit des Zusammenwirkens von Finanzverwaltung
        und Abschlussprüfung

   - 2: Konsequenzen für die Ermittlungsmaßnahmen im Rahmen des
        Besteuerungsverfahrens

   - 3: Konsequenzen für die handelsrechtliche Abschlussprüfung

7. Kapitel: Zusammenfassung



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben