Dissertation: Korpusbasierte Analyse der Phraseologismen im Deutschen am Beispiel des phraseologischen Optimums für DaF

Korpusbasierte Analyse der Phraseologismen im Deutschen am Beispiel des phraseologischen Optimums für DaF

PHILOLOGIA – Sprachwissenschaftliche Forschungsergebnisse, Band 206

Hamburg 2015, 264 Seiten
ISBN 978-3-8300-8676-5 (Print), ISBN 978-3-339-08676-1 (eBook)

Rezension

[...] ist das Buch ein wichtiger Beitrag zur lexikographischen (und im weiten Sinne auch didaktischen) Arbeit mit Phrasemen. Die lerngerechte Aufarbeitung von Phrasemen ist nach wie vor ein Desiderat der Phraseologie. Die im Buch analysierten Phraseme des phraseologischen Optimums von Hallsteinsdóttir et al. (2006) wurden bisher kaum lexikographisch oder didaktisch aufgearbeitet [...] und hier leistet die Vfn. wichtige Grundlagenarbeit für weitere phraseographische und phraseodidaktische Arbeiten.

Erla Hallsteinsdóttir, in:
Deutsch als Fremdsprache, DaF 2/2018

DaF, Germanistik, Idiome, Korpus, Lexikographie, Phraseologie, Somatismen, Sprachwissenschaft, Wörterbuch

Zum Inhalt

Phraseologismen stellen sowohl in der Alltags- als auch in der Fachsprache unverzichtbare Einheiten dar. Ihr Gebrauch erweist sich allerdings aus Sicht eines Nichtmuttersprachlers als äußerst problematisch. Um Phraseologismen richtig zu verwenden, reicht es in der Regel nicht, allein ihre Bedeutung zu kennen. Die Fremdsprachenlerner bedürfen einer Art Gebrauchsanleitung, der zu entnehmen ist, in welcher Form sowie in welcher lexikalischen Umgebung diese Einheiten anzuwenden sind.

Es wird in der vorliegenden Untersuchung diesem Problem Rechnung getragen, indem die hochfrequenten Phraseologismen mittels korpuslinguistischer Vorgehensweise im Hinblick auf Frequenz, lexikalische Umgebung, mögliche Varianten, ausgewählte Modifikationen, grammatische Kategorien und Sachgruppen analysiert werden. Aufgrund der mithilfe des Korpus DeReKo des Instituts für deutsche Sprache in Mannheim durchgeführten Analyse werden die auf die häufigste Form sowie typische Partnerwörter hinweisende Muster erarbeitet. Die empirische Basis bilden dabei 40 aus der Optimum-Liste von Hallsteinsdóttir/Šajánková/Quasthoff stammende somatische Phraseologismen, d.h. diejenigen, die eine Körperteilbezeichnung unter ihren obligatorischen Komponenten enthalten. Die durch eine Korpusanalyse gewonnenen Ergebnisse werden schließlich mit den Angaben in vier deutsch-polnischen Wörterbüchern konfrontiert, um herauszufinden, ob die dort dargestellten Informationen den tatsächlichen Sprachgebrauch widerspiegeln.

Somit besteht das Hauptanliegen der Untersuchung darin, auf das Potenzial der Korpora bei der Beschreibung der Phraseologismen hinzuweisen. Mit korpuslinguistischen Methoden ist es möglich, ein vollständiges Bild von dem Gebrauch dieser Einheiten zu vermitteln. Diese Studie vermag deshalb zu einer Verbesserung der phraseografischen und phraseodidaktischen Praxis beizutragen.

Kontakt



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben