Forschungsarbeit: Mácha-Rezeption

Mácha-Rezeption

Die Jubiläumsfeier 1936 in Leitmeritz und ihr Umfeld

Studien zur Slavistik, Band 35

Hamburg , 214 Seiten

ISBN 978-3-8300-8429-7 (Print)
ISBN 978-3-339-08429-3 (eBook)

Zum Inhalt

In den hundert Jahren nach seinem Tod wandelte sich das Ansehen des tschechischen romantischen Dichters Karel Hynek Mácha radikal. Vom „untschechischen“ Schriftsteller wurde er zum Nationaldichter und nationalen Symbol. Das manifestierte sich bei den Feierlichkeiten im Jahre 1936 in seiner Sterbestadt Leitmeritz, welche hier in Vorbereitung und Verlauf untersucht werden. Ein weiterer Schwerpunkt sind die Analysen und Werke der zeitgenössischen Literaten, deren Theorien und Strömungen auch anhand des Werks von Mácha entwickelt wurden und die kulturelle Szene der dreißiger Jahre des 20. Jahrhunderts in der Ersten Republik bestimmten.

Kontaktmöglichkeit

Schlagworte

Geschichte Slavistik

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.