Forschungsarbeit: Der Koran – Pädagogische Reflexion in reformdidaktischer Hinsicht

Der Koran –
Pädagogische Reflexion in reformdidaktischer Hinsicht

Einführung in die Qurandidaktik I

Didaktik in Forschung und Praxis, Band 76

Hamburg 2015, 508 Seiten
ISBN 978-3-8300-8286-6 (Print), ISBN 978-3-339-08286-2 (eBook)

Didaktische Stiege, Erhebungsinstrument, Innere Einheit, Islam, Kernbotschaft, Kontextbezogenes Verständnis, Koran, Koraninterpretation, Moderne Quranunterrichtsmethoden, Phonetik, Qurankompetenz, Semantik, Transkription, Verwaltung der Erde

Zum Inhalt

Auf über 500 Seiten unterbreitet der Autor seinen Ansatz zur Gründung einer reformorientierten Qurandidaktik. Er zeichnet eine religionspädagogische Linie der Integration, Inklusion und der wissenschaftlichen Toleranz in einer Zeit, in der das Wort Gottes zum Zündstoff und zum Trennenden geworden ist. Die politischen Entwicklungen, die fehlende Integration und die Gewaltbereitschaft sind unter anderem Ergebnisse der Unzugänglichkeit zum Text, dessen Verständnis zur Handlungsgrundlage vieler gilt.

Mit seinem Korrektiven Qurandidaktischen Modell will der Autor einen gewagten Schritt in die fast verpönte Reflexion über das Konsensmäßige leisten und der islamischen Fachdidaktik einen Baustein zur Konstruktion eines kontextrelevanten und menschennahen Verständnisses vom Islam anbieten. Das Fehlen einer echten und verantwortlichen sozialen Berücksichtigung, die die theologische Debatte begleitet, nimmt diese der Verfassser zum Anlass für seine reformpädagogische Linie und bietet fachdidaktische Alternativen für die islamisch-religiöse Bildung.

Das Korrektive Qurandidaktische Modell versteht sich methodisch im Geiste der reflektierenden Hermeneutik und hinterfragt die wesentlichen Aspekte der Arbeit mit dem Text. Die in Frage gestellten Größen sind ausschließlich im schulpädagogischen Feld eingebettet und beanspruchen ohne Prüfung keine Allgemeingültigkeit.

Fünf Forschungsfelder werden untersucht und alternativ ausgedacht:

  • Phonetik: Der Transkription der DMG wird das vom Autor entwickelte Transkriptive Mischsystem gegenübergestellt (DMT).
  • Semantik: Die Übersetzung wird durch die Kernbotschaft abgelöst.
  • Didaktik: Die Unterrichtsplanung nimmt die vom Autor entwickelte Didaktische Stiege zur Grundlage.
  • Methodik: Sie steht im Geiste der Horizontalen Unterrichtsplanung (dazu: Dafir Khalid (2013): Islamische Religionsdidaktik zwischen Selbstverwirklichung und Transferverständnis).
  • Paradigma: Schüler/innenzentrierung, Handlungs- und Kompetenzorientierung.

Die Forschungsschwerpunkte des Autors sind u.a.:

  • Religionspädagogik
  • Qurandidaktik
  • Schulstufenheterogene Didaktik
  • Kompetenzorientierung
  • Interkulturelles interreligiöses Lernen
  • Gemeindepädagogik

Das vorliegende Buch richtet sich an Studierende der Pädagogik, an Lehrkräfte, an Leitende von Bildungsinstitutionen, an Bildungsforscher/innen, an muslimische Gemeindebeauftragte für Bildung und religiöse Erziehung sowie an Neugierige und am Wissen über den Koran Interessierte.

Link des Autors

DafirPädaogik

    

Kontakt



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben