Doktorarbeit: Privacy by Default in the European Union Proposal for Data Protection Regulation

Privacy by Default in the European Union Proposal for Data Protection Regulation

Studies on the Impact of Restrictive Default Privacy Settings on the Exchange of Personal Information on Social Network Sites

Schriften zum Mobile Commerce und zur Mobilkommunikation, Band 6

Hamburg 2015, 190 Seiten
ISBN 978-3-8300-8211-8

Datenschutz, Default, Europäische Union, Facebook, Gesetzgebung, Google, Information Privacy, Internet, Privacy by Default, Social Network Site, Voreinstellung, Wirtschaftsinformatik

Zum Inhalt

Die Europäische Union plant Onlinedienste zur Implementierung von Privacy by Default zu verpflichten. Privacy by Default schreibt Anbietern von Diensten, die persönliche Informationen verarbeiten, vor die Privacy-Einstellungen maximal privatsphärenfreundlich voreinzustellen. Wo Gesetzgeber in Privacy by Default ein hohes Potenzial sehen Bürger vor der ungewollten Preisgabe von persönlichen Informationen zu schützen, befürchten insbesondere Anbieter von Social Network Sites Gefahren für ihr Geschäftsmodell, da ihr wirtschaftlicher Erfolg stark vom Austausch persönlicher Informationen abhängig ist und sie durch eine Gesetzgebung mit Privacy by Default eine Reduzierung des Austausches befürchten.

Um die Wirkung von Privacy by Default auf den Austausch von persönlichen Informationen beurteilen zu können, werden in dieser Veröffentlichung zwei für den Austausch relevante Faktoren in empirischen Studien näher analysiert: Anzahl der Adressaten und Menge an geteilten Informationen. Ergebnisse legen dar, dass restriktive Privacy-Voreinstellungen die Anzahl der Adressaten, mit denen Benutzer persönliche Informationen teilen, reduziert. Die Analyse der Menge an geteilten persönlichen Informationen zeigt, dass Benutzer im Falle von Privacy by Default nicht weniger teilen, jedoch auch weniger Bedenken bezüglich ihrer Privacy besitzen. Die Veröffentlichung zeigt basierend auf empirischen Ergebnissen, dass die Annahme von Betreibern sozialer Netzwerke, dass Privacy by Default potenziellen Gefahren für das Geschäftsmodell und die Funktionalität von Social Network Sites mit sich bringt, nicht bestätigt werden kann.



Sie wollen Ihre Doktorarbeit veröffentlichen?

nach oben