Habilitationsschrift: Bewerten – Semantische und pragmatische Aspekte einer Sprachhandlung

Bewerten – Semantische und pragmatische Aspekte einer Sprachhandlung

PHILOLOGIA – Sprachwissenschaftliche Forschungsergebnisse, Band 197

Hamburg 2014, 424 Seiten
ISBN 978-3-8300-7759-6 (Print & eBook)

Arten des Bewertens, Bewertende Rede, Habilitation, Intentionalität, Kooperation zwischen Kommunikationspartnern, Pragmatik, Semantik, Sprachliche Ausdrucksmöglichkeiten, Sprachliche Handlungen

Zum Inhalt

Das vorliegende Werk stellt die Beschreibung des Phänomens des Bewertens auf eine semantisch-pragmatische Grundlage. In den Mittelpunkt wird das Bewerten als eine Form individueller Reflexion gestellt, die zugleich eine Rückwirkung auf die gesellschaftliche Realität haben kann. Denn wie jedes Kommunikationsverhalten beeinflusst auch Bewerten in wesentlichem Maße unsere Denk- und Handlungsprozesse: Es schafft soziale Bindungen und es kann sie auch zerstören. Die Betrachtung des Bewertens als ein Prozess ermöglicht ein Exponieren von Parametern (sprachlicher) Handlungen wie Funktionalität, Intentionalität und Zielgerichtetheit, Intersubjektivität und Kooperation zwischen den Kommunikationspartnern. Ein integrierender Punkt ist die Interpretation der Urteile aus der Perspektive menschlicher Eigenschaften, d.h. psychischer Zustände des Sprechers bezüglich der Kommunikationssituationen, an denen er sich beteiligt oder deren Zeuge er ist. Mit der Untersuchung sprachlicher Ausdrucksmöglichkeiten, d.h. von Wörtern und Sätzen, mit und in denen Sprecher ein bestimmtes Urteil fällen, wird eine Ausdifferenzierung verschiedener einzelner Arten des Bewertens aus einer allgemeinen Bewertungshandlung vorgeschlagen, die in menschlichen Verhaltensrelationen begründet sind: bewertendes Vergleichen, Gegenüberstellen, Einschätzen, Hervorheben, Etikettieren, Tabuisieren, Euphemisieren, Manipulieren oder Ironisieren. Das Buch wendet sich an Leser, die sich für sprachliche Verhaltens- und Handlungsformen im gesellschaftlichen Aspekt interessieren. Es kann als Vorbereitungs- und Hilfsmaterial für philologische und fachlich linguistische Seminare genutzt werden, die sich u.a. mit den kommunikationsorientierten Leitthemen beschäftigen.

Kontakt



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben