Doktorarbeit: Lösungs- und Entwicklungsorientierte Beratung in der schulischen Erziehungshilfe

Lösungs- und Entwicklungsorientierte Beratung in der schulischen Erziehungshilfe

Eine qualitative Untersuchung

Mit CD-ROM

Sonderpädagogik in Forschung und Praxis, Band 28

Hamburg 2010, 282 Seiten
ISBN 978-3-8300-5060-5 (Print & eBook)

Beratung, Förderzentrum, Klienten, Konstruktivismus, Lösungsorientierte Beratung, Pädagogik, Qualitative Inhaltsanalyse, Qualitative Untersuchung, Schulische Erziehungshilfe, Walter Spiess

Zum Inhalt

Beratung im Kontext Schule gewinnt spätestens seit der Diskussion um Integration und Inklusion immer mehr an Bedeutung. Dadurch werden zunehmend höhere Anforderungen an Sonderpädagoginnen und Sonderpädagogen gestellt, insbesondere dahingehend, Beratungskompetenzen zu erlangen oder zu verbessern und die eigene Beratungstätigkeit zu reflektieren und zu evaluieren. Da es kein allgemeingültiges Beratungsmodell für den Kontext Schule gibt, finden sich in der Literatur viele theoretische Abhandlungen zu diesem Thema, empirische Befunde sind hingegen rar.

In diesem Buch wird die Lösungs- und Entwicklungsorientierte Beratung nach dem Modell von Spiess in den Mittelpunkt gestellt und theoretisch sowie empirisch untersucht. Dabei steht die Sicht der Klientinnen und Klienten im Mittelpunkt: Welche Veränderungen werden nach einer Lösungs- und Entwicklungsorientierten Beratung beschrieben? Welche Beratungsaspekte waren dabei hilfreich?

In einer qualitativen Studie zeigt die Autorin auf, welchen Nutzen Klientinnen und Klienten aus einer Lösungs- oder Entwicklungsorientierten Beratung ziehen. Darüber hinaus wurde erarbeitet, welche Phasen des Modells besondere Bedeutung für die vielfältig beschriebenen Veränderungen haben, wie dies zu begründen ist und welche Konsequenzen sich daraus für die Beratung im Kontext der schulischen Erziehungshilfe ergeben.

Der Band umfasst neben theoretischen Ausführungen eine ausführliche und gut nachvollziehbare Dokumentation des Forschungsverlaufs und stellt damit einen Schritt in Richtung Professionsforschung im Kontext schulischer Beratung dar.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben