Dissertation: Probleme des Cultural Misfit in einer globalisierten Arbeitswelt

Probleme des Cultural Misfit in einer globalisierten Arbeitswelt

Grenzüberschreitende Akquisitionen und Zusammenarbeit im interkulturellen Kontext

Strategisches Management, Band 74

Hamburg 2009, 470 Seiten
ISBN 978-3-8300-4230-3 (Print), ISBN 978-3-339-04230-9 (eBook)

Akquisitionsphasen, Betriebswirtschaftslehre, Cultural Due Diligence, Cultural Misfit, Edward T. Hall, Geert Hofstede, Globalisierte Arbeitswelt, Globalisierung, Grenzüberschreitende Akquisitionen, Interkulturalität, Interkulturelle Kommunikation, Interkulturelle Kompetenz, Interkultureller Beruflicher Kontext, Interkulturelle Trainings, Internationales Management, Internationale Unternehmen, Internationale Zusammenarbeit, Kultur, Kulturdimensionen, Kulturelle Unterschiede, Mergers & Acquisitions

Zum Inhalt

Globalisierungsprozesse haben unser Zeitalter entscheidend geprägt und zu weltweiten Veränderungen der Lebens- und Arbeitsbedingungen geführt. Mit der stärkeren internationalen Zusammenarbeit und der damit verbundenen Zunahme verschiedener kultureller Interaktionen, wird die Arbeitswelt mit Denkmustern und Wertesystemen konfrontiert, die sich von den jeweiligen nationalen Normen, Denk- und Verhaltensweisen unterscheiden, zu gravierenden Konfrontationen in der Zusammenarbeit führen können und somit alle Beteiligten vor große Herausforderungen stellen. Häufig werden kulturelle Unterschiede im Berufsleben negiert und Gefahren des „Cultural Misfit“ unterschätzt.

Die Autorin Kirsten Brandes zeigt in diesem Buch auf, welche Probleme in der internationalen Zusammenarbeit entstehen können, und welche kulturellen Unterschiede im Denken und Handeln weltweit noch existieren. Kulturelle Dimensionen, die bereits Geert Hofstede und Edward T. Hall untersuchten, werden durch eine in den USA durchgeführte empirische Untersuchung zum Thema „Cultural Differences in Global Business“ im multikulturellen Kontext überprüft.

Welche Probleme ergeben sich demnach bei der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit, und wie groß sind die kulturellen Unterschiede im internationalen Business heute noch? Die Verfasserin geht diesen Fragen nach und liefert wertvolle Handlungsempfehlungen zur Vermeidung eines Cultural Misfit in unserer globalisierten Arbeitswelt.

Mit einem hohen Maß an konzeptioneller Aktualität und Praxisrelevanz richtet sich dieses Buch nicht nur an internationale Unternehmen und ihre Mitarbeiter, sondern an alle, die sich für unterschiedliche „kulturelle Spielregeln“ über nationale Grenzen hinaus interessieren.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben