Doktorarbeit: Wettbewerbsrecht und Verbraucherschutz

Wettbewerbsrecht und Verbraucherschutz

Analyse des Spannungsverhältnisses anhand der Verbrauchsgüterkaufrichtlinie 1999/44 EG

Studien zum Gewerblichen Rechtsschutz und zum Urheberrecht, Band 43

Hamburg 2008, 244 Seiten
ISBN 978-3-8300-3685-2 (Print & eBook)

1999/44 EG, Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb, Rechtswissenschaft, Schuldrechtsmodernisierung, UGP-Richtlinie, Verbraucherrecht, Verbraucherschutz, Verbrauchsgüterkaufrichtlinie, Wettbewerbsrecht

Zum Inhalt

Der Autor beleuchtet mit seiner Arbeit das Spannungsverhältnis zwischen Verbraucherschutz und Wettbewerbsschutz. Welche Auswirkungen hat die UGP-Richtlinie 2005/29/EG auf das bestehende UWG und welche Änderungen sind unabdingbar. Im Anschluss an eine abstrakte Gegenüberstellung beschäftigt sich der Autor mit der Verbrauchsgüterkaufrichtlinie 1999/44/EG. Dient die Verbrauchsgüterkaufrichtlinie primär der Vollendung des Binnenmarktes oder sollen vornehmlich die europäischen Verbraucher geschützt werden. Der Autor kommt zu dem Ergebnis, dass bereits die Frage danach im Ansatz verfehlt ist.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben