Doktorarbeit: Die Unterstützung der Gruppe bei der Arbeitssuche

Die Unterstützung der Gruppe bei der Arbeitssuche

Eine Analyse gruppendynamischer Prozesse am Beispiel einer Gruppe Jugendlicher in einem Berufsorientierungskurs

Sozialpädagogik in Forschung und Praxis, Band 20

Hamburg 2008, 224 Seiten
ISBN 978-3-8300-3471-1 (Print & eBook)

Adoleszenz, Arbeitslosigkeit, Arbeitssuche, Entwicklung, Gruppendynamik, Gruppendynamische Prozesse, Identitätsentwicklung, Jugendarbeitslosigkeit, Jugendliche, Lehrstellenmangel, Lernen, Pädagogik, Peer-group, Respekt, Selbständigkeit, Sozialpädagogik, Teamfähigkeit

Zum Inhalt

Die gegenwärtige Arbeitsmarktsituation und der Mangel an Lehrstellen erschwert Jugendlichen den Einstieg in die Arbeitswelt. In diesem Buch wird die Problematik der Jugendarbeitslosigkeit thematisiert. Es werden mögliche Ursachen sowie Auswirkungen auf die Identitätsentwicklung in der Adoleszenz, zu der die Berufswahl zählt, diskutiert. Da neben fachlichem Wissen und kognitiven Fähigkeiten, soziale Kompetenzen wichtige Voraussetzungen für einen stabilen Berufsweg sind, ist das Lernen und Üben jener Kriterien vor Einstieg in die Berufswelt besonders wichtig. Im Rahmen eines Berufsorientierungskurses wird Jugendlichen die Möglichkeit geboten, sich eingehend auf ihren Wunschberuf vorzubereiten. Parallel zu den gezielten Bewerbungstrainings, können die jungen Arbeitslosen Defizite sowohl im kognitiven als auch im emotionalen Bereich ausgleichen. Die Peer-group ist ein bedeutendes Bezugssystem in der Adoleszenz: Für die Jugendlichen entsteht so eine Chance unter Gleichgesinnten ihre Werte, Einstellungen und Normen zu erfahren und zu reflektieren. Aufgrund der Dynamik, die sich im Laufe eines Gruppenprozesses entwickelt, können Hilfestellungen für die Arbeitssuche geschaffen werden. Die Jugendlichen bekommen in diesem „gruppen-dynamischen“ Übungsfeld die Möglichkeit Teamfähigkeit, Selbständigkeit und Respekt für einander zu lernen. Ferner wird den Adoleszenten Raum und Zeit gegeben, ihr Wirken auf andere sowie die eigene Rolle innerhalb einer Gruppe zu testen. Der schützende Rahmen der Gruppe soll den Jugendlichen helfen, ihre persönliche Lage zu verbessern, die schwierige Zeit der Arbeitslosigkeit entlastend zu erleben sowie einen zukunftsweisenden Einstieg in die Arbeitswelt zu schaffen.

Link der Autorin

Uni Klagenfurt, IUS Institut für Unterrichts- und Schulentwicklung

    

Kontakt



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben