Dissertation: Kommunikative Kompetenzen von Auszubildenden in der beruflichen Ausbildung

Kommunikative Kompetenzen von Auszubildenden in der beruflichen Ausbildung

Ausprägungen, Förderung und Relevanz im Urteil von Ausbildern, Lehrern und Auszubildenden

Studien zur Berufspädagogik, Band 10

Hamburg 2004, 518 Seiten
ISBN 978-3-8300-1292-4 (Print)

Berufliche Bildung, Berufspädagogik, Duale Berufsausbildung, Erziehungswissenschaft, Ganzheitliche Handlungskompetenz, Kommunikative Kompetenz, Lernfelder, Neue Medien, Pädagogik

Zum Inhalt

Die rasanten technischen und wirtschaftlichen Entwicklungen unserer Informationsgesellschaft und die zentrale Stellung der Produktions- faktoren Information und Kommunikation haben Auswirkungen auf das praktische Tun des Einzelnen in Alltag, Gesellschaft und Beruf. Kommunikative Kompetenz als Basisqualifikation ist wesentliche Voraussetzung zur Teilhabe an diesen Entwicklungen. In einer Bildungslandschaft, die auf die Vermittlung von Handlungskompetenz in den Bereichen Persönlichkeit, Beruf und Gesellschaft zielt, die Selbstlernkompetenzen, Flexibilität und Weiterbildungsbereitschaft einfordert, sind umfassende kommunikative Fähigkeiten im agentiven und reflexiven Bereich grundlegende Voraussetzungen zur Ausbildung der heute als sehr wichtig eingestuften sozialen Kompetenzen.

Vor dem Hintergrund dieser Entwicklungen und mangels einschlägiger wissenschaftlicher Untersuchungen zur kommunikativen Kompetenz in der Berufsausbildung wird in der vorliegenden Arbeit vor allem untersucht, in welchem qualitativen und quantitativen Umfang und in welcher Ausprägung die Schulung kommunikativer Kompetenz in der berufschulischen Ausbildung erfolgen soll. Ziel ist die Erstellung eines kommunikativen Curriculums zur Schulung von sprachlichen und kommunikativen Grundfertigkeiten sowie deren Anwendung in ganzheitlichen fächerübergreifenden Lernsituationen. In vier Untersuchungsschwerpunkten werden die einzelnen Facetten kommunikativer Kompetenz bei 1360 Jugendlichen erfasst: Im Zentrum der Datenerhebung stehen die Aspekte Beschaffen, Verarbeiten und Präsentieren von Informationen, die Aktivitäten im Team mit den geforderten personalen, sprachlichen und interkulturellen Verhaltensweisen, das Lesen und Verstehen von Texten und das selbständige Produzieren von Informationen. Hierbei bilden die Einschätzungen der befragten Jugendlichen, deren Beurteilung der erworbenen Kenntnisse in Betrieb, Schule und Alltag sowie deren zukünftige Lernbereitschaft Perspektiven der Befragung. 120 Ausbilder und Lehrer haben darüber hinaus die kommunikativen Kenntnisse der Jugendlichen eingeschätzt und ihre Bedeutung für die Arbeitswelt heute und in Zukunft beurteilt.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben