Forschungsarbeit: Gender und Text

Gender und Text

Zum Wandel von Textsorten und Konventionen in einer diversen Gesellschaft

Gender Studies – Interdisziplinäre Schriftenreihe zur Geschlechterforschung, Band 36

Hamburg , 198 Seiten

ISBN 978-3-339-12814-0 (Print)
ISBN 978-3-339-12815-7 (eBook)

Zum Inhalt

Wie verändern die Gender-Diskussionen Sprache? Wie verändern sich Texte und ihre Konventionen unter dem Gender-Einfluss? Wie lässt sich heute gender-neutral sprechen oder schreiben? Die neue Monografie von Dennis Scheller-Boltz widmet sich der Textproduktion und Textrezeption unter dem sich immer weiter verstärkenden Gender-Aspekt. Gender als Dimension, Sprache als kreative Möglichkeit, Text als kreatives Endproduktion – unter dem Gender-Aspekt lassen sich Sprache und Text aktuell besonders gut diskutieren und es wird sich zeigen, dass in Sprache mehr Potential steckt, dass Texte weitaus kreativer sein können und dass Sprachgebrauch wesentlich offener und liberaler sein kann. Der Autor präsentiert nach Beobachtungen und Untersuchungen einen ersten Versuch, wie Texte zukünftig aussehen können, um möglichst viele Identitäten inklusiv zu benennen. Dabei wird sich zeigen, dass der Gender-Faktor heute für die Textproduktion von herausragender Relevanz ist und dass Textkonventionen sich langfristig werden wandeln müssen, um einer diversen Gesellschaft gerecht zu werden.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

Nach oben ▲